Muggendorf
muggendorf.inFranken.de 

Skilift-Gesellschaft im "Grünen Klassenzimmer"

Was macht man mit einer Skihütte im Sommer? In Muggendorf gibt es eine Lösung, denn die Hütte am "Schützenberg" wird seit über zehn Jahren als "Grünes Klassenzimmer" genutzt. Sie ist Anlaufstelle für ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mitglieder der Skilift-Gesellschaft machten sich ihr eignes Bild davon, wie ihre Skihütte in den Sommermonaten genutzt wird. Foto: Pöhlmann
Die Mitglieder der Skilift-Gesellschaft machten sich ihr eignes Bild davon, wie ihre Skihütte in den Sommermonaten genutzt wird. Foto: Pöhlmann

Was macht man mit einer Skihütte im Sommer? In Muggendorf gibt es eine Lösung, denn die Hütte am "Schützenberg" wird seit über zehn Jahren als "Grünes Klassenzimmer" genutzt. Sie ist Anlaufstelle für waldpädagogische Exkursionen durch die Fluren rund um Muggendorf.

Während sonst Kinder und Jugendliche aus Kindergärten und Schulen durch den "Schützenberg" streifen, betraten nun die Mitglieder der Skilift-Gesellschaft selbst ihr "Grünes Klassenzimmer". Die Idee dazu entstand in der Mitgliederversammlung im Frühjahr. Unter der Führung von Revierförster Erwin Bittermann, nach der Bayerischen Forstreform zuständig für waldpädagogische Bildung, ging es über den Steilanstieg "Alter Graben" hinauf zum "Druidenhain".

Erwin Bittermann führte durch das magisch anmutende Fels-Labyrinth. Er erklärte die Steinformationen und ihre Bedeutung. Dabei fand eine amüsante Führung mit Fragen zur Geschichte der Kelten, ihren Priestern und Gelehrten, den Druiden und deren Ausbildung statt. Angekommen an der Skihütte begrüßte der Vorsitzende der Lift-Gesellschaft, Markus Pöhlmann, die Wanderer. Er erinnerte an die Aussage eines Versammlungsteilnehmers. "Mir ham so a schöne Hüttn, und des ganz Jahr mach mer nix draus."

"Darum sind wir heute hier", so Pöhlmann. Bei mildem Sommerwetter verbrachte man ein paar gemütliche Stunden in und um die Hütte, wo sich im nächsten Winter wieder die "Skihaserln" tummeln. Das hoffen jedenfalls die sportbegeisterten "Brettl-Fans". Paul Pöhlmann

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren