Heßdorf
heßdorf.inFranken.de 

Singkreis feilt an Händels "Messias"

Mit dem bekannten Oratorium "Messias" von Georg Friedrich Händel hat sich der Heßdorfer Singkreis für 2019 ein Konzertprojekt vorgenommen, das immer wieder neue Anziehungskraft auf das Publikum ausübt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Manuel Krauß übernahm die Stimmbildung zum Auftakt des Seminars. Foto: privat
Manuel Krauß übernahm die Stimmbildung zum Auftakt des Seminars. Foto: privat

Mit dem bekannten Oratorium "Messias" von Georg Friedrich Händel hat sich der Heßdorfer Singkreis für 2019 ein Konzertprojekt vorgenommen, das immer wieder neue Anziehungskraft auf das Publikum ausübt, gleichzeitig allerdings auch jeden ausführenden Chor vor nicht zu unterschätzende Herausforderungen stellt.

Um die Arbeit an dem Werk zu intensivieren und voranzutreiben, fanden sich die Sängerinnen und Sänger des Singkreises vor Kurzem im Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen, der beruflichen Wirkungsstätte von Chorleiter Julian Bobe, zu einem ganztägigen Chorseminar zusammen. Für die professionelle Stimmbildung in der Eingangsphase zeichnete Manuel Krauß verantwortlich, der dem Chor bereits vor zwei Jahren bei der Aufführung des Mozart-Requiems als Gesangssolist zur Verfügung gestanden ist.

Mit vier Solisten

Im Anschluss daran wurde vorwiegend an gesangstechnisch diffizilen Passagen des Werkes gearbeitet, das am Samstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Seebachgrundhalle Heßdorf-Hannberg sowie am darauffolgenden Sonntag um 17 Uhr in der Kirche St. Heinrich Erlangen zur Aufführung gelangen soll. Zusammen mit vier Gesangssolisten und dem Orchester Klanglust Fürth wird der Chor entgegen derzeit gängiger Praxis das Werk in deutscher Sprache darbieten.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Karten zum Preis von 15 Euro (Abendkasse: 18 Euro, Jugendliche frei) sind bei der Sparkasse und der Raiffeisenbank Heßdorf, bei Schreibwaren-Ellwanger in Herzogenaurach, im Pfarrbüro St. Heinrich, im Ticketpoint E-Werk Erlangen sowie bei allen Chormitgliedern und der Vorsitzenden des Singkreises unter Telefon 09135/6365 erhältlich. Emilie Meier

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren