Laden...
Kronach
Schulsport

Siegmund-Loewe-Realschule ist nun Stützpunktschule für Fußball

Die Siegmund-Loewe-Realschule Kronach wurde vom Kultusministerium zur "Stützpunktschule des Fußballs" ernannt. Damit honorierte das Ministerium zum einen die jahrelange hervorragende Arbeit der Schule...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Kultusministerium hat die Siegmund-Loewe-Realschule in Kronach zur "Stützpunktschule des Fußballs" ernannt. Damit wurden die an der Schule geschaffenen idealen Voraussetzungen sowie die bei Turnieren errungenen Erfolge in besonderer Form gewürdigt.  Foto: Marco Meißner
Das Kultusministerium hat die Siegmund-Loewe-Realschule in Kronach zur "Stützpunktschule des Fußballs" ernannt. Damit wurden die an der Schule geschaffenen idealen Voraussetzungen sowie die bei Turnieren errungenen Erfolge in besonderer Form gewürdigt. Foto: Marco Meißner

Die Siegmund-Loewe-Realschule Kronach wurde vom Kultusministerium zur "Stützpunktschule des Fußballs" ernannt. Damit honorierte das Ministerium zum einen die jahrelange hervorragende Arbeit der Schule im Rahmen der seit 2016 existierenden Fußballklassen in den 5. und 6. Jahrgangsstufen.

Zum anderen ist diese Nominierung auch eine Anerkennung für die vielen Erfolge, die die fußballbegeisterten Mädchen und Jungen seit Jahren erzielen. So schafften es die Fußballmädchen vor Jahren bis ins Bundesfinale nach Berlin, wo sie am Ende einen hervorragenden dritten Platz erreichten.

Auch bei den zahlreichen Hallenturnieren und beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" belegen die jungen Kicker regelmäßig die vorderen Plätze.

Leistungsorientierte Förderung

"Bei allen Aktivitäten rund um den Ball ist es dabei oberstes Gebot der Schule, Spaß, Freude und Begeisterung für den Sport zu wecken, lebendig zu halten und zu steigern", betont Schulleiter Uwe Schönfeld, der sich sehr stolz über die hohe Auszeichnung zeigt.

In vier zusätzlichen Sportstunden kann die Schule künftig noch intensiver den Freizeitsport Fußball in den Schulalltag übernehmen und dort in Zusammenarbeit mit den umliegenden Vereinen weiterentwickeln. Dabei findet das Training der Jungen und Mädchen in den 5. und 6. Jahrgangsstufen - den sogenannten "Fußballklassen" - ausschließlich während des Vormittagsunterrichts statt; die jahrgangsübergreifenden Fußballgruppen jagen in der Regel am Nachmittag dem runden Leder nach. Darüber hinaus wird für alle Jahrgänge ein freiwilliges leistungsorientiertes Training im Rahmen des Programms "Sport nach 1" wöchentlich angeboten.

Die Vergabe des Prädikats "Stützpunktschule" war im Vorfeld an die Erfüllung mehrerer Kriterien gebunden. Die Arbeit in den Vereinen des Landkreises Kronach wird in deren Sinn an der Siegmund-Loewe-Schule durch lizensierte Fußballtrainer weitergeführt.

Als besonders glückliche Konstellation kann man auch die Tatsache bezeichnen, dass mit Jochen Forkel einer der Trainer gleichzeitig Facharzt für Sportmedizin ist. Somit kann während der Übungsstunden auch beim unwahrscheinlichen Fall einer Verletzung sofort geholfen werden.

Auch die logistischen Gegebenheiten waren selbstverständlich ausschlaggebend für die Entscheidung des Ministeriums; stehen doch am Schulzentrum eine Dreifach-Halle, eine Zweifach-Halle, ein gepflegter Großfeld-Rasenplatz, ein Kleinfeld-Rasenplatz sowie zwei kleine Hartplätze zur Verfügung. Diese bieten reichlich Gelegenheit, Turniere zu spielen und den verschiedenen Trainingsinhalten Rechnung zu tragen.

Gastgeber von Fußballturnieren

Seit vielen Jahren ist die Siegmund-Loewe-Schule Gastgeber von Fußballturnieren für Mädchen und Jungen. Die Nachwuchsspieler aus dem Raum Kronach und den Nachbarlandkreisen folgen alljährlich der Einladung und geben sich am Schulzentrum Kronach ein Stelldichein, um dort die besten Mannschaften zu ermitteln.

Verwandte Artikel