Laden...
Hallstadt
90. Geburtstag

Sie schafft noch alles allein

Ihren 90. Geburtstag feierte am vergangenen Wochenende die Hallstadterin Gunda Manlig. 1929 als ältestes von drei Kindern geboren, absolvierte sie in Hallstadt ihre Schulzeit, um im Anschluss daran ei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gunda Manlig
Gunda Manlig

Ihren 90. Geburtstag feierte am vergangenen Wochenende die Hallstadterin Gunda Manlig. 1929 als ältestes von drei Kindern geboren, absolvierte sie in Hallstadt ihre Schulzeit, um im Anschluss daran ein hauswirtschaftliches "Pflichtjahr", wie es vom damaligen Regime in der Kriegszeit angeordnet war, anzutreten. Ihre Jugendzeit verbrachte sie im Elternhaus und diese Zeit war gesundheitlich für sie nicht die beste. 1950 heiratete Gunda Manlig den Bundesbahnbeamten Herbert. Aus dieser Ehe gingen zwei Kinder hervor. Der Bau eines eigenen Hauses, zu dem ein großer Garten gehörte, war eine große Herausforderung in den 50er Jahren. Die Erziehung ihrer Kinder, die Führung des Haushalts und die Pflege und Arbeit in Haus und Garten waren ihre primären Aufgaben, die sie mit großer Hingabe erledigte.

Und täglich im Garten

2003 verstarb ihr Mann, die Kinder waren außer Haus und seit dieser Zeit lebt und arbeitet die Jubilarin allein im eigenen Haus. Nach einem leichten Schlaganfall vor zwei Jahren "knackt es mal hier und knackt es mal da". Aber trotzdem versorgt sie sich auch heute noch vollkommen allein und die Freude am Leben ist die Pflege ihres Blumengartens, dem sie sich täglich mit Hingabe widmet.

Zu ihrem großen Ehrentag gratulierten neben ihren zwei Kindern, zwei Enkeln und zwei Urenkeln unter anderem Stadtpfarrer Christoph Uttenreuter und Erster Bürgermeister Thomas Söder, der auch die Glückwünsche von Landrat Johann Kalb übermittelte, sowie Delegationen der Eisenbahnerkameradschaft Kemmern und des Obst- und Gartenbauvereins Hallstadt. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren