LKR Coburg
coburg.infranken.de  Rund 30 Wanderwegewarte engagieren sich für die Region.

Sie erweiterten ihr Wissen

Seit 2017 arbeiten unter der Federführung von Regionalmanagement und Leader-Region Coburger Land Kommunen, Wander- und Natursportvereine, Vertreter aus Tourismus, Behörden und die Initiative Rodachtal...
Artikel drucken Artikel einbetten
30 engagierte Wanderwegewarte wurden vor kurzem geschult.  Foto: Tobias Gruber
30 engagierte Wanderwegewarte wurden vor kurzem geschult. Foto: Tobias Gruber
Seit 2017 arbeiten unter der Federführung von Regionalmanagement und Leader-Region Coburger Land Kommunen, Wander- und Natursportvereine, Vertreter aus Tourismus, Behörden und die Initiative Rodachtal sowie engagierte Bürger gemeinsam an der Verbesserung des Wanderwegenetzes in Stadt und Landkreis Coburg. Nachdem im vergangenen September rund 30 Freiwillige bei einer ersten Schulung über die Grundlagen der Wegepflege, Markierungstechniken und vieles mehr informiert wurden, lernten sie nun auch die Möglichkeiten kennen, wie man Wege, Schilder und Wegeinfrastruktur mithilfe einer Software mobil im Gelände erfassen kann.
Das Teilnehmerfeld reichte vom Mitarbeiter aus Gemeindeverwaltung und Bauhof über Vertreter des Thüringerwald-Vereins und des WFC Coburg-Neukirchen bis hin zu engagierten Privatpersonen, die die Wegepflege für einen Teilabschnitt oder einen ganzen Wanderweg übernehmen wollen. "Wir bedanken uns bereits an dieser Stelle für das große Engagement, die gute Zusammenarbeit und rege Beteiligung der Akteure", sagte Tobias Gruber, LAG-Manager Leader-Region Coburger Land.
Ziel ist es, eine regional abgestimmte, einheitliche und qualitative Beschilderung sowie nachhaltige Strukturen zur Pflege und Vermarktung des Wanderwegenetzes zu etablieren. Dazu werden in den kommenden Monaten mithilfe der Wegewarte und eines professionellen Büros die Wege erfasst, Lücken geschlossen, die Wegweisung wird optimiert. Anschließend soll das Material angeschafft und über das Leader-Programm gefördert werden.
"Dabei unterstützen wir Kommunen und Vereine, stehen für Fragen zur Verfügung und freuen uns über neue Partner, die uns zum Beispiel als Wegewart unterstützen wollen", unterstreicht Silvan Zapf vom Regionalmanagement Coburger Land. Tobias Gruber


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren