LKR Haßberge
Fussball-Kreisliga Coburg

Sichert Pfarrweisach den Relegationsplatz?

Spannung pur herrscht in der Fußball-Kreisliga Coburg. Drei Mannschaften sind noch voll im Aufstiegsrennen. Der TSV Pfarrweisach kann den Relegationsplatz nach oben aus eigener Kraft halten, hat aber ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu den Leistungsträgern des TV Ebern zählte heuer Dominik Hümmer (vorne), hier im Duell mit seinem Neustadter Gegenspieler.  Foto: Dietz
Zu den Leistungsträgern des TV Ebern zählte heuer Dominik Hümmer (vorne), hier im Duell mit seinem Neustadter Gegenspieler. Foto: Dietz
Spannung pur herrscht in der Fußball-Kreisliga Coburg. Drei Mannschaften sind noch voll im Aufstiegsrennen. Der TSV Pfarrweisach kann den Relegationsplatz nach oben aus eigener Kraft halten, hat aber mit dem VfB Einberg einen unangenehmen Gegner vor der Brust. Die Spiele beginnen um 18.30 Uhr.


Kreisliga Coburg

TSV Pfarrweisach -
VfB Einberg

Der TSV Pfarrweisach hat nach der letztwöchigen Punkteteilung gegen Ebersdorf alles selbst in der Hand. Er erwartet auf heimischem Gelände den Vierten, VfB Einberg, für den die Saison gelaufen ist. Bei einem Sieg der Schneidawind-Truppe hätten sie auf jeden Fall den zweiten Platz sicher, bei einem Remis oder gar einer Niederlage käme es auf den Spielausgang der Partie des SV Ketschendorf bei Sylvia Ebersdorf an. Gegen die in der Rückrunde launenhaft spielenden Einberger sollte Pfarrweisach durchaus in der Lage sein, den Dreier einzufahren - trotzdem ist Vorsicht geboten.

FC Coburg II -
SV Heilgersdorf

Ohne jeglichen Druck kann der SV Heilgersdorrf beim FC Coburg II die Saison ausklingen lassen. Für Trainer Meißner, für den es die letzte Aufgabe beim SVH sein wird, geht es einzig darum, ein oder zwei Tabellenplätze gutzumachen. Man könnte jedoch auch umgekehrt noch in der Tabelle abrutschen.

TSVfB Krecktal -
DJK Lichtenfels

Ähnlich sieht die Konstellation beim TSVfB Krecktal aus, der die Saison mit dem Heimspiel gegen DJK Lichtenfels beendet. Für die Tabellennachbarn ist es eine reine Pflichtaufgabe, zumal der Aufsteiger eine starke Saison abgeliefert hat und auch gegen die DJK jederzeit in der Lage ist, zu punkten.

TSV Staffelstein - TV Ebern
In der Begegnung des TSV Staffelstein gegen den TV Ebern kommt es zu einem Wiedersehen der Fischer-Brüder. Simon Fischer ist in der Winterpause zum TSV gewechselt, während Bruder Johannes das Sagen bei den Turnern hat. Punktgleich nehmen beide Teams die Plätze 6 und 7 ein. di
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren