Friesen
friesen.inFranken.de 

Sepp Geiger leitet Tennisabteilung 20 Jahre

Bei der Abteilungsversammlung blickte der Leiter der Tennisabteilung des SV Friesen, Sepp Geiger, der die Sparte schon seit 20 Jahren erfolgreich führt, erneut auf ein gutes Jahr seiner Abteilung zurü...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sepp Geiger
Sepp Geiger

Bei der Abteilungsversammlung blickte der Leiter der Tennisabteilung des SV Friesen, Sepp Geiger, der die Sparte schon seit 20 Jahren erfolgreich führt, erneut auf ein gutes Jahr seiner Abteilung zurück. Der Mitgliederstand konnte bei 140 gehalten werden.

Im Jahr 2018 hat der SV Friesen an den Medenspielen mit acht Mannschaften teilgenommen. Die Damenmannschaft belegte in der Bezirksklasse 2 den vierten Platz. Die Damen 30 belegten zwar nur den letzten Platz, müssen aber nicht aus der Bezirksliga absteigen. Aus dieser Liga verabschieden sich aber wieder einmal die Herren 60. Die Herrenmannschaft wurde in der Kreisklasse Dritter. Die Junioren 18 sicherten sich in der Kreisklasse 1 die Vizemeisterschaft. Auch die Knaben 16 waren erfolgreich und errangen die Vizemeisterschaft. Die Mädchen 14 sammelten Spielpraxis und errangen immerhin einen Punkt.

Sepp Geiger würdigte den vorbildlichen Einsatz der Trainer Gerhard Stadtelmann und Gottfried Will sowie der Betreuer der Jugendmannschaft, Klaus Geiger und Christian Schaller. Besonders hob er den Einsatz von Platzwart Fabian Geiger und Hausmeister Valentin Ebert sowie von Klaus Geiger und Clemens Schirmer hervor, die im letzten Jahr bei den Arbeitseinsätzen Vorbildliches geleistet hätten.

Überschuss erwirtschaftet

Rudi Löhlein, der seit 1981 verantwortungsvoll das Amt des Kassenwartes bekleidet, berichtete, dass die Abteilung im Jahr 2018 einen Überschuss von über 1500 Euro erzielt habe. Auch für die Zukunft sei der Verein bestens gerüstet. Der Ehrenvorsitzende des SV Friesen, Norbert Kraus, lobte bei seinem Kassenprüfungsbericht die akribische Arbeit von Rudi Löhlein.

Der Vorsitzende des Hauptvereins, Alexander Graf, betonte die gute Zusammenarbeit zwischen der Abteilung und dem SV Friesen.

Abteilungsleiter Sepp Geiger wies stolz darauf hin, dass die Tennisabteilung des SV Friesen im vergangenen Jahr für die Jugendarbeit insgesamt 3500 Euro ausgegeben habe. Während der Sommermonate würden die Trainer von der Abteilung bezahlt und im Winter würden die Kosten der Hallenstunden für Jugendliche und Heranwachsende vom Verein komplett übernommen.

Vor den Neuwahlen erklärte Sportwart Christian Schaller, dass er für diese Funktion nicht mehr zur Verfügung stehe. Spontan erklärte sich Dominik Zwosta bereit, das Amt des Sportwarts zu übernehmen. Hier die übrigen Wahlergebnisse: Abteilungsleiter Sepp Geiger, Stellvertreterin Christina Hammerschmidt, Schriftführerin Eva Welscher, Kassenwart Rudi Löhlein, Jugendsportwart Klaus Geiger, Internetbeauftragter Christian Schaller. Bestätigt wurden die Schiedsrichter Barbara Fößel, Anna Fößel und Gerfried Fößel, technischer Wart Horst Hanna mit Team, Platzwart Fabian Geiger und Hausmeister Valentin Ebert. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren