Erlangen-Höchstadt — Die Nachfrage ist ungebrochen hoch: Für Senioren, die mithilfe des iPads das Internet für sich entdecken wollen, veranstaltet das Landratsamt Erlangen-Höchstadt am Mittwoch, 15. Juli, ein weiteres "C@fé T@blet"-Seminar. Die Veranstaltung findet von zehn bis zwölf Uhr im großen Sitzungssaal im zweiten Stock des Landratsamtes in Erlangen statt. Wer bereits ein Tablet besitzt, kann es gern mitbringen.
Tablet-Tutorin Borghild Marshall will auf unkomplizierte Weise das Interesse der älteren Generation für das mobile Netz wecken und ihnen Berührungsängste nehmen. Bei ihr lernen Senioren ein bisschen zu surfen, die Wetter-App zu befragen oder wie sie mit dem Nachbarn skypen können. "C@fé T@blet konzentriert sich auf einen leichten Einstieg ins Thema Tablet. So tritt es nicht in Konkurrenz zu bereits bestehenden Computerkursen an Volkshochschulen oder von engagagierten Seniorenbeiräten. Diese vermitteln tiefergehende Kenntnisse", erklärt Anna Maria Preller, Koordinatorin des von der Stiftung der Sparkasse Erlangen geförderten Projekts.

Schulungen für zu Hause

Wer am Mittwoch, 15. Juli, keine Zeit hat oder keinen Platz ergattert, kann auch von zu Hause aus lernen, wie das mobile Internet funktioniert. Ehrenamtliche "C@fe T@blet"-Tutoren kommen zu Seniorentreffen, Versammlungen, Seniorenclubs, Heimen, zu Angehörigentreffen und auf Wunsch auch ins Haus. Im Gepäck haben sie vier Tablets, die Senioren in die Hand nehmen und mit ihnen ausprobieren können. Die Schulungen sind kostenlos.
Die Teilnehmeranzahl für den Workshop ist begrenzt. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 09131/803277 oder per E-Mail an anna.maria.preller@erlangen-hoechstadt.de wird gebeten. red