Kulmbach

Senioren-Union besichtigt die Kirche

Die Seniorenunion des CSU-Kreisverbandes besuchte die St.-Gallus-Kirche in Lanzendorf. Zur vorweihnachtlichen Feier in der "Frankenfarm" hatten die Senioren mit Adrian Rossner einen profunden Kenner d...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Seniorenunion des CSU-Kreisverbandes besuchte die St.-Gallus-Kirche in Lanzendorf. Zur vorweihnachtlichen Feier in der "Frankenfarm" hatten die Senioren mit Adrian Rossner einen profunden Kenner der fränkischen Geschichte eingeladen.

Pfarrerin Almut Weisensee ging im Gotteshaus auf die Geschichte der St.-Gallus-Kirche ein, verwies darauf, dass die Pfarrkirche mit ihrer hohen Turmspitze schon 1692 weithin zu sehen war. Sie sei als Urpfarrei aber weit älter. Über 70 Stufen führen hinauf zur ehemaligen Burganlage. Von 1303 an hatten die Herren von Wirsberg das Patronatsrecht. Die Reformation wurde spät umgesetzt, es gab Glaubenskämpfe und Streitereien. 1687 fiel das Rittergut an Markgraf Christian Ernst. Aus einer gotischen Saalkirche wurde später eine bewundernswerte Markgrafenkirche.

Erhard Hildner dankte der Pfarrerin Weisensee auch für das geistige Wort zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Hildner bezeichnete es als eine gute Tradition, in der Adventszeit die verschiedenen Kirchen im Landkreis zu besuchen und dabei auch einmal innezuhalten.

Ein Grußwort sprachen der Himmelkroner Bürgermeister Gerhard Schneider und stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann. Werner Reißaus

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren