Laden...
Behringersmühle
Denkmaltag

Seltene Einblicke am Endbahnhof Behringersmühle

Anlässlich des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, lädt die Dampfbahn Fränkische Schweiz in ihren Endbahnhof Behringersmühle: Von 10 bis 17 Uhr gibt es jeweils zur vollen Stunde Führun...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Dampflok "Nürnberg" im Bahnhof Behringersmühle Foto: Alfred Trabert, DFS
Die Dampflok "Nürnberg" im Bahnhof Behringersmühle Foto: Alfred Trabert, DFS

Anlässlich des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, lädt die Dampfbahn Fränkische Schweiz in ihren Endbahnhof Behringersmühle: Von 10 bis 17 Uhr gibt es jeweils zur vollen Stunde Führungen durch das historische Getreide-Lagerhaus von 1938. 

Hier kann die vollständig erhaltene Technik besichtigt werden, die zum Einlagern und Trocknen sowie zum Verteilen und Verladen des Getreides genutzt wurde. Der Getreidespeicher belegt die Bedeutung des Bahnhofs Behringersmühle für die Landwirtschaft der Fränkischen Schweiz. Hier wurde insbesondere Gerste als Grundstoff für die vielen regionalen Brauereien umgeschlagen. Zugänglich sind auch eine Dampflok sowie eine historische Diesellok des Vereins, die in Behringersmühle in einer ehemaligen Baywa-Halle geschützt abgestellt sind. Darüber hinaus wird im Bahnhof Behringersmühle an diesem Tag noch eine weitere Attraktion geboten: Von  11.10  Uhr bis  14.30  Uhr lädt die 96-jährige Dampflok "Nürnberg" im Bahnhof zu Mitfahrten auf dem Führerstand ein. Sie hat gerade eine Hauptuntersuchung hinter sich. Das ist die seltene Chance, eine Dampflok  hautnah aus der Perspektive von Lokführer und Heizer zu erleben. Pro Person wird dafür ein Unkostenbeitrag in Höhe von vier Euro  erhoben.

 Und nicht zuletzt kann man von Behringersmühle um 11 und 15 Uhr zu einer Fahrt mit dem planmäßigen Dampfzug der Museumsbahn nach Ebermannstadt und zurück aufbrechen. red