Coburg

Selbsthilfegruppe geplant

Coburg — Die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen der Stadt Coburg sucht Lebertransplantierte, Wartepatienten und Menschen mit chronischen Lebererkrankungen. Mit diesen soll über d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — Die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen der Stadt Coburg sucht Lebertransplantierte, Wartepatienten und Menschen mit chronischen Lebererkrankungen. Mit diesen soll über die Gründung einer Selbsthilfegruppe gesprochen werden. Der Schock nach der Diagnose, die schwierige Wartezeit auf ein Spenderorgan und die Aussicht auf eine große Operation sind Themen, mit denen sich die Betroffenen auseinandersetzen müssen. "Durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen kann man viel über die Bewältigung des Alltags vor und nach der Transplantation lernen", heißt es in der Einladung der Kontaktstelle. Gespräche mit ebenfalls Betroffenen können zudem hilfreich sein, Ängste nehmen und andere Sichtweisen aufzeigen.
Betroffene, Transplantierte und Angehörige melden sich in der Kontaktstelle unter Telefon 09561/891576 oder per E-Mail: selbsthilfe@coburg.de. ct


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren