Breitengüßbach
Kegler-Bundesliga

Selbstbewusst ins Derby

Nach zwei souveränen Heimerfolgen gegen den Aufsteiger SKK Raindorf (5,5:2,5) und die Nibelungen aus Lorsch (6:2) steht für die Bundesligakegler des TSV Bre...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach zwei souveränen Heimerfolgen gegen den Aufsteiger SKK Raindorf (5,5:2,5) und die Nibelungen aus Lorsch (6:2) steht für die Bundesligakegler des TSV Breitengüßbach (6.) am morgigen Samstag (13 Uhr) mit dem Oberfrankenderby beim SKC Staffelstein wieder eine ganz andere Aufgabe an. Mit einem Auswärtserfolg beim Drittplatzierten (6:4 Punkte) kann der TSV (4:6) sogar mit dem SKC in der Tabelle gleichziehen.
Die Güßbacher haben nicht allzu gute Erinnerungen an die Auftritte in Staffelstein, denn noch nie konnten die "Gelb-Schwarzen" im Derby auswärts punkten. Doch mit zwei Heimsiegen und einem starken Mannschaftsergebnis aus der Vorwoche (3825) im Gepäck tritt der TSV selbstbewusster denn je beim großen Nachbarn an. Zudem haben sich die Güßbacher mit Zoltan Hergeth, der nach auskurierter Verletzung wieder ins Team zurückkehrt, und dem zweimal in Folge zum "Spieler des Spieltages" gekürten Christian Jelitte verstärkt. Dass es für Güßbach nicht leicht wird, zeigen die bisher starken Resultate des SKC Staffelstein auf seiner nicht einfachen Heimbahn gegen Kipfenberg (6,5:1,5 Mannschaftspunkte, 3645:3375 Kegel) und den Serienmeister Zerbst (3:5, 3677:3682) - beim TSV war es noch knapper. ts

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren