Kersbach

Seit 95 Jahren begeisterte Sänger

Der Gesangverein Kersbach lädt zum Jubiläumskonzert am Samstag in die Mehrzweckhalle des Sportvereins ein. Der Verein fühlte sich von Anfang an dem gesellschaftlichen Leben im Dorf verpflichtet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Gesangverein Kersbach beim 50. Jubiläum 1974  Foto: privat
Der Gesangverein Kersbach beim 50. Jubiläum 1974 Foto: privat

Der Gesangverein Kersbach feiert am Samstag, 12. Oktober, sein 95-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert in der DJK-Mehrzweckhalle, Waldstraße 23. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Am 15. November 1924 trafen sich 21 begeisterte Sänger in der Gastwirtschaft "Zur Linde" und gründeten den Männergesangverein Kersbach. Die Freude am Singen und die Pflege der Geselligkeit waren der Leitgedanke für die damalige Gründung. Der Oberlehrer und Organist Peter Link übernahm als Dirigent die Leitung des Vereins. Zum ersten Vorsitzenden wurde Johann Stirnweis, als sein Vertreter Johann Distler ernannt.

Wunsch nach einem Vereinsball

Schon von seinen Anfängen an fühlte sich der Verein dem gesellschaftlichen Leben des Dorfes verpflichtet. 1928 wurde denn auch der Wunsch geäußert, einen Vereinsball abzuhalten. Dieses gesellschaftliche Ereignis hatte auch Bestand bis 1982, als der Ball der allgemeinen Kostenentwicklung zum Opfer fiel.

Ein großes Ereignis stand 1958 mit der Fahnenweihe an, wozu sich Hunderte Sängerinnen und Sänger aus 23 Vereinen einfanden. Es war wohl das bis dahin größte Fest, das in Kersbach noch lange in Erinnerung blieb.

Die über die Jahre wechselnden Chorleiter sorgten mit ihren sich ändernden Schwerpunkten

für abwechslungsreiche Chorliteratur. Trotz dieser Umbrüche war man immer wieder bemüht, neue Mitglieder zu werben.

1974 feierte der Verein sein 50. Gründungsfest. 1992 wurde ein Kinder- und Jugendchor gegründet, der bis 2013 erfolgreich die Kinder und Jugendlichen an die Chormusik heranführte.

Auf der 1000-Jahr-Feier

Auf der 1000-Jahr-Feier des Forchheimer Stadtteils Kersbach (2017) konnte der Chor unter neuer Leitung von Regina Freiwald sein Können und seine Begeisterung im Rahmen des Kirschenfestes präsentieren. Die Begeisterung war ansteckend und sorgte für einige neue Sängerinnen und Sänger. Aber auch beim Gesangverein ging das allgemeine Überangebot von Freizeitaktivität nicht spurlos vorbei. Allein die Werbung neuer Mitglieder war immer wieder eine Herkulesaufgabe. Letztendlich hat sich aber die zwischenzeitliche Einrichtung eines Kinder- und Jugendchors positiv bemerkbar gemacht.

Mit Regina Freiwald hat der Verein eine Chorleiterin gewinnen können, die wieder den richtigen Schwung in den Chor brachte. Besucher des Jubiläumskonzert können sich davon selbst überzeugen, verspricht der Gesangverein. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren