Eggolsheim
eggolsheim.inFranken.de  Auch das Hilfeleistungskontingent des Landkreises listet das neue Eggolsheimer Feuerwehrauto.

Segen für das Einsatzfahrzeug

Es war die erste offizielle Rede von Christopher Huberth, dem neuen Kommandanten der Eggolsheimer Feuerwehr. Er hieß zur feierlichen ökumenischen Segnung des neuen Löschgruppenfahrzeuges (LF) neben de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der katholische Pfarrer Daniel Schuster und sein evangelischer Kollegen, Pfarrer Ulrich Bahr, segneten das neue Fahrzeug. Foto: Mathias Erlwein
Der katholische Pfarrer Daniel Schuster und sein evangelischer Kollegen, Pfarrer Ulrich Bahr, segneten das neue Fahrzeug. Foto: Mathias Erlwein

Es war die erste offizielle Rede von Christopher Huberth, dem neuen Kommandanten der Eggolsheimer Feuerwehr. Er hieß zur feierlichen ökumenischen Segnung des neuen Löschgruppenfahrzeuges (LF) neben den beiden Geistlichen Pfarrer Daniel Schuster und Pfarrer Ulrich Bahr, dem Bürgermeister Claus Schwarzmann, Landrat Hermann Ulm und Landtagsabgeordneten Michael Hofmann auch die Feuerwehrführungskräfte des Landkreises mit Kreisbrandrat Oliver Flake an der Spitze auf dem Vorplatz des Eggolsheimer Rathauses willkommen.

"Heute ist ein großer Tag im 145-jährigen Bestehen der FFW Eggolsheim", so Huberth, der mit der Indienstnahme des modernen LF 10 und im Verbund mit den bereits vorhandenen Fahrzeugen die Eggolsheimer Ortswehr bestens ausgerüstet sieht.

332 000 Euro kostete das neue Feuerwehrauto, das gemeinsam mit den neuen Fahrzeugen für die Feuerwehren in Dormitz und Poxdorf ausgeschrieben worden war, um Kosten einzusparen, wie Bürgermeister Claus Schwarzmann erklärte. 85 000 Euro gab es für die erforderliche Ersatzbeschaffung als Zuschuss vom Freistaat. "Das Fahrzeug dient nicht nur dem Schutz der Bevölkerung in der Marktgemeinde, es ist auch im Standard-Hilfeleistungskontingent des Landkreises mit eingeplant", informierte Kommandant Christopher Huberth. erl

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren