Mitwitz
Schach

Sechs Mitwitzer chancenlos

Erster Tabellenführer der Kreis-Oberliga im Schach ist der TSV Oberlauter, der gegen sechs Spieler der zweiten Mannschaft des Coburger SV keine große Mühe hatte. Auch die SG Sonneberg II profitierte v...
Artikel drucken Artikel einbetten

Erster Tabellenführer der Kreis-Oberliga im Schach ist der TSV Oberlauter, der gegen sechs Spieler der zweiten Mannschaft des Coburger SV keine große Mühe hatte. Auch die SG Sonneberg II profitierte vom Spielermangel des SK Mitwitz und gewann klar mit 5,5:2,5.

Michelau II siegte ebenfalls deutlich bei der zweiten Garnitur der SSV Burgkunstadt, während der SK Weidhausen II Mühe hatte, um gegen den SV Seubelsdorf II einen Sieg mit nach Hause zu bringen. SK Mitwitz - SG Sonneberg II 2,5:5,5

Der SK Mitwitz stand von Anfang an auf verlorenem Posten, da er aus familiären Gründen nur mit sechs Spielern antrat (0:2). Zu seinem ersten Einsatz kam dadurch auch der elfjährige Quentin Röder gegen den erfahrenen Spieler Günter Fleischmann und verlor (0:3). Nachdem Erich Pfeiffer die Dame eingestellt hatte, gab er auf (0:4).

Nun remisierte Monika Hüttinger mit Manfred Roß und auch Stephan Karl und Heinz Schmidt sowie Gerhard Kohles und Roland Wolf einigten sich auf die Punkteteilung (1,5:5,5).

Hubert Konradi und Karl-Heinz Jakob kämpften in ihrer Partie lange um den Sieg. Nachdem der Sonneberger einen Turmverlust übersehen hatte, gab er sich aber geschlagen.

Somit stand mit 2,5:5,5 die vorhergesehene Niederlage für die Steinachtaler fest. Am nächsten Spieltag geht es für die Mitwitzer beim SK Michelau II darum, wieder eine komplette Mannschaft an die Bretter zu bringen. hüt Ergebnisse: Kohles - Wolf remis, Konradi - Jacob 1:0, Karl - Schmidt remis, Pfeiffer - Cronnl 0:1, Hüttinger - Roß remis, Röder - Fleischmann 0:1, Völler - Herrmann 0:1 (kl.), Liebhardt - Geisensetter 0:1 (kl.).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren