Forchheim
forchheim.inFranken.de  Die Wasserwacht-Ortsgruppe Forchheim zog Bilanz eines arbeitsreichen Jahres.

Sechs Mal ging es um einen Ernstfall

Stolz konnte der Vorsitzende der Wasserwacht- Ortsgruppe Forchheim, Richard Reickersdorfer, auf das vergangene Jahr zurückblicken. Es stand ganz im Zeichen des 70-jährigen Bestehens der Ortsgruppe. Da...
Artikel drucken Artikel einbetten
Heinrich Kattenbeck (60 Jahre Mitgliedschaft), Ernst Hacker (40 Jahre Mitgliedschaft), Diana Diegel (40 Jahre Mitgliedschaft), Manfred Brüger (50 Jahre Mitgliedschaft), Christine Rühl (60 Jahre Mitgliedschaft), Peter Klinner (60 Jahre Mitgliedschaft) und Vorsitzender Richard Reickersdorfer (v. l.) bei der Mitgliederehrung Foto: privat
Heinrich Kattenbeck (60 Jahre Mitgliedschaft), Ernst Hacker (40 Jahre Mitgliedschaft), Diana Diegel (40 Jahre Mitgliedschaft), Manfred Brüger (50 Jahre Mitgliedschaft), Christine Rühl (60 Jahre Mitgliedschaft), Peter Klinner (60 Jahre Mitgliedschaft) und Vorsitzender Richard Reickersdorfer (v. l.) bei der Mitgliederehrung Foto: privat

Stolz konnte der Vorsitzende der Wasserwacht- Ortsgruppe Forchheim, Richard Reickersdorfer, auf das vergangene Jahr zurückblicken. Es stand ganz im Zeichen des 70-jährigen Bestehens der Ortsgruppe. Dazu wurden mehrere Veranstaltungen angeboten, um dieses Jubiläum gebührend zu feiern.

Zum Jahresende 2018 gehörten der Ortsgruppe rund 450 Mitglieder an, davon etwa 160 Kinder und Jugendliche. Anschließend ging der Vorsitzende kurz auf die Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres ein, die man besucht, aber auch selbst angeboten hatte.

Technischer Leiter Stefan Bezold berichtete über das Einsatzgeschehen. So umfasst derzeit der aktive Stamm der Ortsgruppe 33 Rettungsschwimmer, 25 Wasserretter, 25 Motorbootführer, elf Rettungstaucher, sechs Leinenführer, zwei Luftretter, fünf Rettungssanitäter, vier Rettungsassistenten, zwei Ärzte, vier Notfallsanitäter (zwei davon noch in Ausbildung), zwölf Wachleiter, elf SEG-Führer und sechs Einsatzleiter Wasserrettung sowie eine ganzen Reihe Ausbilder.

Sowohl im Streitberger Bad als auch auf dem Main-Donau-Kanal habe man wie in den letzten Jahren in den Sommermonaten regelmäßig Wachdienste geleistet. Weiter wurden die Sanitätsdienste an der Annafestwache, dem Fränkische-Schweiz-Marathon, beim Swim & Run auf der Sportinsel, dem Stadttriathlon und beim Rock im Park in Nürnberg durchgeführt.

Die "Schnelleinsatzgruppe" (SEG) führte auch in diesem Jahr wieder regelmäßige Übungen an Landkreisgewässern durch. Insgesamt sechs Notfalleinsätze wurden im vergangenen Jahr durch die SEG abgewickelt.

Im Rahmen der Breitenausbildung der Bevölkerung wurden zwei Schwimmkurse für Vorschulkinder und zwei Lehrgänge für den Erwerb des "Deutschen Rettungsschwim mabzeichens" sowie Termine zur Abnahme von Schwimmabzeichen für Kinder und Erwachsene im Königs-Bad durch unsere "Aktiven" angeboten und durchgeführt. Wie jedes Jahr besuchte ein großer Teil der Gesamtleitung zahlreiche Aus-, Fort- und Weiterbildungen.

Laut Jugendleiterin Simone Kolb wurde im vergangenen Jahr wieder viele Stunden in die Aus- und Weiterbildung der Jungmitglieder investiert, "denn diese sind die Basis von morgen". So wurden neben dem wöchentlichen Kinder- und Jugendtraining monatliche Jugendaktionen und in den Pfingstferien eine fünftägige Jugendfreizeit angeboten, um den Kindern in der Ortsgruppe auf diese Weise spielerisch das Gedankengut der Wasserwacht näherzubringen.

Schließlich standen noch Ehrungen auf der Tagesordnung. Viele langjährige Mitglieder wurden für ihre Treue zur Ortsgruppe geehrt. Seit 25 Jahren sind Inge Distler, Elisabeth Gareus, Volker Gebhardt, Heid Neuß, Jan Uttenreuther, Brigitte Muschaweck und Silke Nothdurft Mitglied. 40 Jahre gehören an: Gertrud Dingfelder, Christian Glass, Birgit Prifling, Diana Diegel, Helga und Ernst Hacker.

Auf 50 Jahre kann Manfred Brüger und auf stolze 60 Jahre können mittlerweile Christine Rühl, Heinrich Kattenbeck und Peter Klinner zurückblicken. Neben den Zeitauszeichnungen gab es außerdem noch eine Verdienstehrung: Beate Höhn wurde für ihr langjähriges Engagement vor allem im Wasserrettungsdienst mit der Wasserwachts-Medaille in Silber geehrt. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren