LKR Haßberge
Fussball

Sebastian Derra: Wir müssen mit dieser Niederlage leben

Der FC Rentweinsdorf verliert das Topspiel der Kreisklasse Bamberg gegen den Post SV Bamberg. Spitzenreiter Lauter kassiert seine ersten Pleite der laufenden Spielzeit und auch die SG Reckendorf zog d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Bamberger Florian Weininger (rechts) hält den Rentweinsdorfer Spielertrainer Sebastian Derra in Schach.  Foto: Günther Geiling
Der Bamberger Florian Weininger (rechts) hält den Rentweinsdorfer Spielertrainer Sebastian Derra in Schach. Foto: Günther Geiling

Der FC Rentweinsdorf verliert das Topspiel der Kreisklasse Bamberg gegen den Post SV Bamberg. Spitzenreiter Lauter kassiert seine ersten Pleite der laufenden Spielzeit und auch die SG Reckendorf zog den Kürzeren. Der FC Baunach und die DJK Priegendorf strichen drei Punkte ein. FC Rentweinsdorf - Post SV Bamberg 0:2

Eine unglückliche Niederlage mussten die Gastgeber im Spiel um Platz 2 hinnehmen. Sie waren zwar spielerisch gesehen die bessere Mannschaft, wussten jedoch nichts damit anzufangen. Anders die Gäste, die aus einer kompakten Abwehr heraus mit schnellen Vorstößen agierten. Diese Taktik ging auf: Eine verunglückte Flanke von Jan Kasseckert landete im FCR-Kasten (11.). Die Hausherren bemühten sich zwar, Erfolg hatten sie jedoch nicht. In der 90. Minute fiel die Entscheidung mit dem 0:2 durch Kasseckert per Elfmeter, der Rentweinsdorfer Tobias Weißheimer sah Rot. "Wir haben gut angefangen, müssen eigentlich in Führung gehen und kassieren dann so ein unglückliches Tor. Nach der Halbzeit haben wir weiterhin das Spiel gemacht, sind aber nicht durchgekommen. Ein Punkt wäre verdient gewesen, aber jetzt müssen wir mit dieser Niederlage leben", sagte FCR-Spielertrainer Sebastian Derra. SpVgg Lauter - SC Kemmern 1:2

Im Spitzenspiel kassierte die SpVgg Lauter am 24. Spieltag die erste Saisonniederlage. Mit dem Tabellendritten stellte sich der erwartet unbequeme und spielstarke Gegner vor, der vor dem Wechsel den Grundstein für seinen Erfolg legte. Nach einem Eigentor von Christian Auer (18.) und einem Treffer von David Görtler (40.) lagen die Gäste mit 2:0 vorn. Nach Wiederbeginn bliesen die Hausherren zur Aufholjagd, doch trotz zahlreicher Möglichkeiten reichte es lediglich durch Jannik Lober in der 51. Minute zum Anschlusstreffer.

FC Baunach - RSC Oberhaid 3:2

Vollauf verdient blieben die Punkte in Baunach. Die Gäste lagen zwar nach einem Doppelschlag kurz vor dem Wechsel durch Tore von Osuji und Stefan Görtler mit 2:0 vorn, doch die zweite Hälfte gehörte klar den Gastgebern, die die Partie nun nach Belieben bestimmten und durch Tore von Andreas Altrichter (54.), Jan Rottmann (70.) und Daniel Feulner (76.) drehten.

DJK Priegendorf - SC 08 Bamberg 9:0

Der Tabellenletzte stand in Priegendorf vom Anpfiff weg auf verlorenem Posten und konnte letztlich froh sein, nicht zweistellig zu verlieren. Die DJK schoss gegen die schwache Gästeabwehr aus allen Rohren, während sie in der Abwehr kaum geprüft wurde. Nach der 3:0-Pausenführung bauten die Priegendorfer in gleichmäßigen Zeitabständen das Ergebnis auf 9:0 aus. Die Tore erzielten Gerd Emrich (3), Alexander Els (2), Nils Häfner, Michael Arndt, Michael Möltner und Dominik Schug.

SpVgg Trunstadt - SG Reckendorf/Gerach 4:1

Nach einigen erfolgreichen Wochen musste die SG eine deutliche Niederlage hinnehmen. Sie fand nicht zu ihrer gewohnten Form. Vor allem nicht in Hälfte 1, als die Gäste nach Toren von Martin und Melissane mit 2:0 zurücklagen. Nach dem Anschlusstreffer von Sebastian Seelmann (66.) keimte zwar noch einmal Hoffnung auf, doch die Schlussminuten gehörten wieder den Trunstadtern, die durch Probst und Zweier noch zweimal trafen. di

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren