Redwitz
Tag des Abzeichens

"Schwimmen ist mehr als baden gehen"

Immer weniger Kinder können richtig schwimmen. Dabei sichern gute Schwimmleistungen im Notfall das Überleben - im Schwimmbad genauso wie im See und im Meer. Zudem ist Schwimmen der ideale Sport, um Ki...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kleine Schwimmer können am nächsten Sonntag das "Seepferdchen"-Abzeichen erwerben.  Foto: BRK-Wasserwacht
Kleine Schwimmer können am nächsten Sonntag das "Seepferdchen"-Abzeichen erwerben. Foto: BRK-Wasserwacht

Immer weniger Kinder können richtig schwimmen. Dabei sichern gute Schwimmleistungen im Notfall das Überleben - im Schwimmbad genauso wie im See und im Meer. Zudem ist Schwimmen der ideale Sport, um Kinder sportlich, stark und selbstbewusst zu machen. Um die Schwimm-Fähigkeit der Kinder und Jugendlichen im Landkreis Lichtenfels zu fördern, organisiert die Kreiswasserwacht des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels unter dem Motto "Schwimmen ist mehr als baden gehen" am Sonntag, 21. Juli, den "Tag des Abzeichens". Zwischen 10 und 14 Uhr nehmen erfahrene BRK-Schwimmausbilder der Wasserwacht die deutschen Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold sowie für die kleinen Schwimmer das Frühschwimmerabzeichen "Seepferdchen" und das Abzeichen "Pirat" ab. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde sowie eine kleine Überraschung. Die Gemeinde Redwitz stellt für die Abnahme der Schwimmabzeichen im örtlichen Freibad zwei Schwimmbahnen zur Verfügung.

Die Anforderungen für die Schwimmabzeichen sind: Seepferdchen: Sprung vom Beckenrand, 25 Meter Schwimmen, Heraufholen eines Tauschrings aus schultertiefem Wasser; Pirat: 100 Meter Brustschwimmen, fünf Meter Streckentauchen/ ca. ein Meter Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes; Bronze: Sprung vom Beckenrand und mindestens 200 Meter Schwimmen in höchstens 15 Minuten, einmal ca. 2 Meter Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes, Sprung aus ein Meter Höhe oder Startsprung, Kenntnis der Baderegeln; Silber: Startsprung und mindestens 400 Meter Schwimmen in höchstens 25 Minuten, davon 300 Meter in Bauch- und 100 Meter in Rückenlage, zweimal ca. zwei Meter Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes, zehn Meter Streckentauchen, Sprung aus drei Metern Höhe, Kenntnis der Baderegeln und Selbstrettung; Gold: Mindestalter 9 Jahre, 600 Meter Schwimmen in höchstens 24 Minuten, 50 Meter Brustschwimmen in höchstens 70 Sekunden, 25 Meter Kraulschwimmen, 50 Meter Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 Meter Rückenkraulschwimmen, 15 Meter Streckentauchen, Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa zwei Metern innerhalb von drei Minuten in höchstens drei Tauchversuchen, Sprung aus drei Metern Höhe, 50 Meter Transportschwimmen: Schieben (oder Ziehen), Nachweis der Kenntnisse der Baderegeln sowie der Hilfe bei Bade-, Boots-, und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung).

Eine Anmeldung ist wünschenswert, jedoch nicht erforderlich (Thomas Kirster, Telefon 09574/ 3701; Maria Morgenroth, 09571/ 946041). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren