Bad Kissingen
Arbeitsmarkt

Schwerbehinderte Arbeitnehmer sind im Schnitt höher qualifiziert

"Den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember möchte ich zum Anlass nehmen, um auf diesen Personenkreis als Potenzial für die vielfach gesuchten Fachkräfte hinzuweisen", schreib...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember möchte ich zum Anlass nehmen, um auf diesen Personenkreis als Potenzial für die vielfach gesuchten Fachkräfte hinzuweisen", schreibt Thomas Stelzer, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Schweinfurt, in einer Pressemittelung. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Schweinfurt wurden in den vergangenen zwölf Monaten durchschnittlich rund 5000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen gemeldet. Rund 80 Prozent davon sind Arbeitsstellen für Fachkräfte und Experten bzw. Spezialisten und 20 Prozent sind Arbeitsstellen für Helfertätigkeiten. Demgegenüber standen im gleichen Zeitraum durchschnittlich 7383 arbeitslose Menschen, von denen etwa 65 Prozent beim Hauptberufswunsch Tätigkeiten mit den Anforderungsniveaus Fachkraft, Spezialist oder Experte angegeben haben und entspre-chend etwa 35 Prozent, die sich eine Helfertätigkeit wünschen. Die Chancen, dennoch eine Fachkraft zu finden, erhöhen Arbeitgeber, wenn sie nicht die hundertprozentig passende Kraft suchen, sondern auch Kompromisse eingehen, so Thomas Stelzer. Potenzial stecke auch bei Menschen mit Schwerbehinderung. Diese seien im Mittel sogar etwas höher qualifiziert als arbeitslose Menschen ohne Schwerbehinderung. Man bekomme nicht nur sehr loyale und motivierte Mitarbeiter, sondern die Agentur für Arbeit Schweinfurt unterstütze Arbeitgeber bei Einarbeitung oder Umschulung. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren