Haard
unfall

Schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein junger Mann aus dem Landkreis, als am frühen Freitagmorgen zwei Pkw in Haard frontal im Begegnungsverkehr zusammen stießen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Fahrzeug i...
Artikel drucken Artikel einbetten

Schwer verletzt wurde ein junger Mann aus dem Landkreis, als am frühen Freitagmorgen zwei Pkw in Haard frontal im Begegnungsverkehr zusammen stießen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Fahrzeug in den Graben geschleudert. Die KG 17 war während der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Wie die Polizei berichtet, stießen gegen 5.45 Uhr zwei Pkw im Begegnungsverkehr kurz nach Haard frontal zusammen. Die Ursache völlig unklar. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer eines Peugeots, der laut Polizei nicht angeschnallt war, aus seinem Fahrzeug geschleudert. Der 26-Jährige wurde nach medizinischer Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen, der 20-Jährige Unfallgegner aus dem Landkreis mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. pol

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren