Ebern
einsatz

Schwelbrand durch Zufall entdeckt

Durch Zufall, aber rechtzeitig ist am Sonntagnachmittag (10. November) ein Schwelbrand in einem derzeit unbewohnten Haus in der Losbergstraße in Ebern entdeckt worden. Die Feuerwehr konnte die Flammen...
Artikel drucken Artikel einbetten

Durch Zufall, aber rechtzeitig ist am Sonntagnachmittag (10. November) ein Schwelbrand in einem derzeit unbewohnten Haus in der Losbergstraße in Ebern entdeckt worden. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen, Personen wurden nicht verletzt, berichtet das BRK, Kreisverband Haßberge. Gegen 16.15 Uhr entdeckte der Hausbesitzer selbst während eines Spaziergangs, dass Rauch aus dem Kellerabteil des Wohnanwesens dringt. In einem Werkstattraum war es zu einem Schwelbrand gekommen. Umgehend wurde ein Notruf abgesetzt, so dass die Integrierte Leitstelle Schweinfurt Feuerwehr und Rettungsdienst alarmierte. Bereits nach wenigen Minuten trafen die Feuerwehren aus Ebern, Eyrichshof, die Löschgruppe Fierst sowie die Werksfeuerwehr Valeo ein und begannen mit der Brandbekämpfung. Der Brand konnte bereits nach kurzer Zeit gelöscht werden, auch wenn zwischenzeitlich starker Rauch aus dem Kellerbereich nach außen drang. Mehrere Atemschutzgeräteträger waren im Einsatz. Eine Gefahr für Nachbargebäude oder Anwohner bestand nicht. Ein junger Feuerwehrmann erlitt einen Schwächeanfall und wurde vom Notarzt und dem Rettungsteam medizinisch betreut. Die Polizei ermittelt die Brandursache, nach deren Angaben am Einsatzort dürfte ein technischer Defekt an einem Kompressor die Ursache sein. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren