Eltmann
Fahrradturnier

Schulung für die Realität im Straßenverkehr

Die Johann-Baptist-Graser-Grundschule und die Georg-Göpfert-Mittelschule in Eltmann veranstalten seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit dem MSC Eltmann das Fahrradturnier, das Acht- bis 15-Jährige a...
Artikel drucken Artikel einbetten
Rektorin Jutta Aumüller mit den MSC-Mitgliedern Jürgen Kolbert und Erich Klarmann (von links) und den Schülern an einem Fahrrad, an dem sie gerade die Ausstattung für die Verkehrssicherheit überprüfen, die ebenfalls zum Wettbewerb gehören. Foto: Günther Geiling
Rektorin Jutta Aumüller mit den MSC-Mitgliedern Jürgen Kolbert und Erich Klarmann (von links) und den Schülern an einem Fahrrad, an dem sie gerade die Ausstattung für die Verkehrssicherheit überprüfen, die ebenfalls zum Wettbewerb gehören. Foto: Günther Geiling
Die Johann-Baptist-Graser-Grundschule und die Georg-Göpfert-Mittelschule in Eltmann veranstalten seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit dem MSC Eltmann das Fahrradturnier, das Acht- bis 15-Jährige auf das richtige Verhalten im Verkehr und das sichere Beherrschen des Fahrrades vorbereiten soll. An zwei Tagen absolvierten rund 100 Schüler den Parcours und erreichten dabei sehr gute Leistungen.
Für die meisten Kinder ist das Fahrrad das erste eigene Verkehrsmittel, mit dem sie im immer dichter werdenden Straßenverkehr sicher zurechtkommen sollen. Dazu müssen sie Regeln kennen und sich entsprechend verhalten. Unfälle mit Kindern sind immer noch ein trauriges Kapitel des Straßenverkehrs.
Der MSC Eltmann unter der Leitung von Erich Klarmann hält es deswegen für seine vordringliche Aufgabe, sich auch um die Kinder und Jugendlichen zu kümmern. Die Aufgaben, die von ihnen zu absolvieren sind, stehen für reale Situationen im Straßenverkehr. Dazu müssen die Helfer schon am Tag zuvor die Aufgabenstellungen in der Georg-Schäfer-Sporthalle vorbereiten, damit dann an zwei Tagen alle den Geschicklichkeitsparcours durchfahren können.
Genauso wichtig ist bei dem ganzen Projekt aber der gekonnte Umgang der Schüler mit dem Fahrrad - eine Voraussetzung, die von vielen Kindern nur zum Teil erfüllt wird. Zu dieser Meinung kommt auch Jürgen Kolbert, der seit vielen Jahren als Helfer beim Turnier mitwirkt. Damit immer ein für den Verkehr aktuell ausgerüstetes Fahrrad zur Verfügung steht, schenkte er der Schule ein neues Rad für ihren "Fahrradpark".
Beim Wettbewerb mussten dann die jungen Radfahrer einen 200 Meter langen Parcours mit acht Stationen bewältigen und nachweisen, dass sie fehlerfrei und sicher fahren können.


Die Gewinner

Bei der Auswertung in den verschiedenen Altersklassen gab es Urkunden und Sachpreise für die Gewinner. Diese waren:
Buben: Gruppe 1, Jahrgang 2009 - 2010: 1. Sebastian Stepanesco (2g), 10,34 Sekunden, 0 Fehlerpunkte; 2. Lennis Münch (2g), 10,69 Sek, 0 F.; 3. Max Kundmüller (3a), 11,85 Sek, 0 F.
Gruppe 2, Jahrgang 2007 - 2008: 1. Julius Schlee (4a), 10 Sek., 0 F.; 2. Mirko Geheb (4a), 11,97 Sek., 0 F.; 3. Max Goblitschke (5a), 12,56 Sek., 0 F.
Gruppe 3, Jahrgang 2006 - 2005 und älter: 1. Linus Keupp (6g), 10,43 Sek., 0 F.; 2. Kevin Then (6a), 10,97 Sek., 0 F.; 3. Hennes Köbrich (5a), 12,12 Sek., 0 F.
Mädchen: Gruppe 1, Jahrgang 2009 - 2010: 1. Annelie Schlemmer (2g), 13,69 Sek., 3 F.; 2. Alisa Schneider (3a), 13,12 Sek., 4 F.; 3. Nora Bräuter (3g), 14,79 Sek., 4 F.
Gruppe 2, Jahrgang 2007 - 2008: 1. Soliana Gebrehiwot (5a), 10,81 Sek., 0 F.; 2. Lorena Höfler (3g), 13,31 Sek., 1 F.; 3. Anne Escher (4a), 13,75 Sek., 1 F.
Gruppe 3, 2005 - 2006 und älter:
1. Sophia Neeb (6a), 14,53 Sek.; 0 F.; 2. Alleria de Clerk (6gE) 16,22 Sek., 0 F.; 3. Svenja Wissendheit (6GE), 9,56 Sek., 1 F. gg
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren