Coburg
wanderausstellung

Schulden vermeiden

In der Schuldnerberatungsstelle des Caritasverbandes Coburg ist die zunehmende Überschuldung junger Menschen ein Thema. Mit der Wanderausstellung "Schulden ...
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Schuldnerberatungsstelle des Caritasverbandes Coburg ist die zunehmende Überschuldung junger Menschen ein Thema. Mit der Wanderausstellung "Schulden sind doof und machen krank" des Münchner-Vereins "H-TEAM - hilft Bürgern in Not" wird die Schuldenproblematik bei heranwachsenden jungen Menschen kinder- und jugendgerecht in den Blickpunkt gerückt. Bei jungen Menschen liegt die Ursache der Verschuldung häufig in falschem Konsumverhalten. Die Wanderausstellung soll Jugendliche für die Gefahren und negativen Folgen des unbegrenzten Konsums sensibilisieren. Von Montag, 5. März, bis Freitag, 9. März, wird sie an der Freiherr-von-Rast Berufsschule in Coburg zu sehen sein. Die Schuldnerberatungsstelle des Caritasverbandes Coburg möchte mit Hilfe der sehr ansprechend gestalteten Ausstellung Aufklärungsarbeit leisten und über das Medium "Comic" Schüler, Jugendliche und junge Erwachsene altersgerecht sensibilisieren. Das Schuldenpräventionsprojekt wird von Mitarbeiterinnen der Schuldnerberatungsstelle des Caritasverbandes Coburg betreut. Diese stehen für Fragen zur Verfügung. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren