Steinwiesen
steinwiesen.inFranken.de  Der von Auflösung bedrohte Gesangverein Steinwiesen hat einen Teil seines Vermögens auf die Marktgemeinde übertragen.

Schulchor ist für zwei Jahre gesichert

Seit einem Jahr befinden sich die Geschicke des Gesangvereins Cäcilia Steinwiesen nun in der Schwebe. Nachdem am 17. Juli 2018 die Entscheidung gegen eine Auflösung des Vereins gefallen war, ist nun a...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Grundschulchor unter der Leitung von Andrea Thiel begeisterte auch beim letzten Schulfest.  Foto: Susanne Deuerling
Der Grundschulchor unter der Leitung von Andrea Thiel begeisterte auch beim letzten Schulfest. Foto: Susanne Deuerling

Seit einem Jahr befinden sich die Geschicke des Gesangvereins Cäcilia Steinwiesen nun in der Schwebe. Nachdem am 17. Juli 2018 die Entscheidung gegen eine Auflösung des Vereins gefallen war, ist nun alles in der Schwebe und der Verein ruht sozusagen. In der letzten Mitgliederversammlung am vergangenen Montag mussten nun einige rechtliche Punkte geklärt werden.

Da in der Satzung keine Regelung vorhanden ist, wie mit dem Verein verfahren werden soll, wenn keine Vorstandschaft zustande kommt und somit das BGB greift, ist der Verein nicht handlungsfähig, das heißt, keine Proben und öffentliche Auftritte sind möglich.

Bürgermeister Gerhard Wunder zeigte nun die Möglichkeit auf, die verbliebenen vier Vorstandsmitglieder Monika Rohr (kommissarische Vorsitzende), Rosa Michel (Dritte Vorsitzende), Claudia Völk und Walter Schmittdorsch (Beisitzer) durch Beschluss der Mitglieder zu beauftragen, die Geschicke des Vereins zu leiten. Dies gilt bis zur nächsten regulären Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Frühjahr 2020. Somit können wieder die Geschäfte weitergeführt, Überweisungen getätigt und über die Konten verfügt werden. Diese vier Vorstandsmitglieder vertreten somit den Verein nach außen. Auch die Mitgliedschaft im Fränkischen Sängerbund ruht für drei Jahre und hier muss nur der Mindestbeitrag von 50 Euro im Jahr gezahlt werden.

Der vor zwei Jahren gegründete Grundschulchor wird von Andreas Thiel geleitet und der Chorleiter vom Gesangverein Cäcilia Steinwiesen finanziert. Dies sind circa 1000 Euro im Jahr. Um die Finanzierung dieses Projektes für die nächsten zwei Jahre sicherzustellen, wurde nun einstimmig beschlossen, eine Teilsumme ihres Guthabens in Höhe von 2000 Euro an den Markt Steinwiesen zu übertragen, um damit die Weiterführung des Grundschulchores sicherzustellen. Wie Michaela Mattes bemerkte, sind die Kinder mit Eifer bei der Sache. Sie betonte, dass sie selbst und Monika Rohr sich auch weiterhin ehrenamtlich hier engagieren werden. Schon 35 Jungen und Mädchen singen zurzeit im Grundschulchor.

Der Verein läuft das nächste Jahr auch weiterhin auf Sparflamme. Die nächste reguläre Jahreshauptversammlung bringt auf jeden Fall eine Entscheidung, denn es ist heute schon sicher, dass die momentanen Vorstandsmitglieder auch nicht mehr antreten werden. Sollte der Verein dann aufgelöst werden, muss dies über einen Rechtsanwalt geschehen, denn bei einem nicht eingetragenen Verein, und das ist die Cäcilia, haftet jedes Mitglied bei Verbindlichkeiten, wenn kein Vereinsvermögen mehr vorhanden ist oder nicht ausreicht, um die Kosten zu decken. Christa Ring regte an, dies in der Einladung für die nächste Jahreshauptversammlung deutlich zum Ausdruck zu bringen, vielleicht werde dies ein Grund sein, darüber nachzudenken, ob nicht vielleicht doch ein Neuanfang möglich wäre. Dies hoffte auch Monika Rohr und meinte, dass eventuell doch noch ein neuer Wind wehe und der Gesang weiterlebt. Auch Bürgermeister Gerhard Wunder meinte, dass "die Hoffnung erst am Schluss stirbt". Susanne Deuerling

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren