Weismain
3. - 6. August

Schützenfest Weismain

Buntes Programm: Am kommenden Wochenende wird im Kastenhof wieder gefeiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit der Abholung des Festwirts beginnt das Schützenfest in Weismain am Freitag, 3. August. Foto: Roland Dietz
Mit der Abholung des Festwirts beginnt das Schützenfest in Weismain am Freitag, 3. August. Foto: Roland Dietz
Als eines der schönsten Feste in der Stadt wurde das alljährliche Schützenfest in Weismain bezeichnet. Und neben dem Schießsport steht an dem Wochenende vom Freitag, 3. August, bis Montag, 6. August, auch wieder Feiern, Staunen und Genießen im Mittelpunkt des Geschehens in der Jurametropole Weismain. Viele freuen sich schon darauf eine herrliche Biergartenatmosphäre unter den Bäumen im Kastenhof zu genießen. Andere auf die stimmungsvollen Abende im Festzelt. Ein vielfältiges, buntes Programm haben die Weismainer Schützen wieder ihren Besuchern zu bieten. Garant dafür ist die rührige Schützengesellschaft Weismain 1910 mit ihren beiden Schützenmeisterinnen Tina Lauterbach und Karin Münchenbach und deren Mitstreitern. In ihren Tätigkeiten sind die Schützen ein Aushängeschild des Jurastädtchens. Egal welche Veranstaltung in Weismain ist, die Schützen sind dabei. So sind sie in Weismain mit ihren zahlreichen Veranstaltungen und dem vorbildlichen Miteinander zu anderen Vereinen ein unverzichtbarer Träger des kulturellen Lebens, sagt darüber Bürgermeister Udo Dauer. "Unser Schützenfest ist sicherlich das größte Ereignis im Jahresablauf für uns, in dem unsere Liebe zum Schießsport, die Verbundenheit mit den Nachbarvereinen und die Lebensfreude in unserem Städtchen zum Ausdruck kommt", bestätigt Schützenmeisterin Tina Lauterbach die Aussage des Bürgermeister mit einer gewissen Vorfreude.
Tradition und Brauchtumspflege und sich Neuem nicht zu verschließen, ist eine Einstellung, die sich durch die ganze Schützengesellschaft durchzieht. Dies zeigt die gute Jugendarbeit ebenso wie die Gründung einer Bogenschützengruppe. Aber auch im zwischenmenschlichen Bereich sind ein Besuch und eine gute Unterhaltung im Schützenhaus immer eine feine Sache. Der Beginn des Weismainer Schützenfest ist am Freitag, 3. August, mit der Festwirtabholung und anschließendem Bieranstich im Festzelt. "Old and Youngtime Classics" garantiert die beliebte Band "Wart a-Moll" nach der Bieranstichzeremonie. So wird zum ersten Mal das Festzelt zum Beben gebracht. Am Samstag, 4. August, findet zwischen 13.30 und 15 Uhr das Königsschießen und das Ehrenkönigsschießen statt, bevor Schützenkönig "Michael" zusammen mit seinem Königshaus bei der Abholung die Ehre erwiesen wird. Ab 19.30 Uhr ist dann Stimmungsabend mit den "Islinger Musikanten". Mit einem Gottesdienst im Festzelt und anschließenden zünftigen Frühschoppen mit der Weismainer Blasmusik geht's am Sonntag, 5. August, los. Ab 11.30 Uhr gibt Mittagessen im Festzelt mit verschiedenen Gerichten. Der Höhepunkt des Veranstaltungsreigens ist dann ab 14 Uhr beim farbenprächtigen, großen Festzug durch die Jurametropole. Dieser verspricht einen Augen und Ohrenschmaus, denn über 25 Vereine und Gruppen werden sich mit den Musikkapellen präsentieren. Die Blasmusik Modschiedel spielt anschließend zum Nachmittagskonzert auf. Am Abend gleich der nächste Höhepunkt: Unter den Klängen der Musikkapelle Wattendorf werden die neuen Majestäten des Königshauses 2018/2019 gekürt. Am Montag, 6. August, kommen dann ab 14 Uhr die Kids auf ihre Kosten. Bei Spielmobil, Hüpfburg, Kasperltheater und verbilligten Preisen ist für die jüngsten einiges geboten. Zum Festausklang um 19.30 Uhr spielen die Altenkunstadter Musikanten auf. Um circa 20 Uhr werden die Ergebnisse des Hauptschießens mit Preisverteilung bekanntgegeben. Gegen 22.30 Uhr können die Besucher der Festtage mit einem großen Brillantfeuerwerk, nochmals einen beeindruckenden Abschluss erleben. Am Ende des Abends wird der neue Schützenkönig mit einem Fackelzug nach Hause begleitet. An allen Festtagen ist der Eintritt frei. Dass es sich in Weismain beim Schützenfest und auch sonst gut leben lässt, unterstreichen einmal mehr die Schützen aus Bremen-Borgfeld, die wieder mit einer großen Abordnung der Freundschaft zu den Weismainer Schützen frönen. Eine fast 30-jährige Freundschaft, die sogar mit einer Städtepartnerschaft besiegelt wurde, begeistert auch Bürgermeister Udo Dauer, der sich mit seinem Stadtrat und der ganzen Bevölkerung auf die Festtage freut.
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.