Untersteinach

Schülerzahlen sind weiter rückläufig

Für 56 464 Euro erhält das Schulgebäude in Ludwigschorgast einen Glasfaseranschluss. Das hat die Schulverbandsversammlung in der jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Aufgrund der hohen Förderung l...
Artikel drucken Artikel einbetten

Für 56 464 Euro erhält das Schulgebäude in Ludwigschorgast einen Glasfaseranschluss. Das hat die Schulverbandsversammlung in der jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Aufgrund der hohen Förderung liegt der Eigenanteil bei gerade einmal 6464,58 Euro.

Außerdem brachte das Gremium den Haushalt auf den Weg. Der Verwaltungsetat hat ein Volumen von 335 467 Euro, der Vermögenshaushalt schließt in Einnahmen und Ausgaben mit 80 248 Euro ab. Harald Kleiber stellte das Zahlenwerk vor.

Die Schülerzahlen in Untersteinach, Ludwigschorgast, Kupferberg und Guttenberg sind tendenziell rückläufig. 2008 wurden 162 Kinder betreut, 2018 waren es nur noch 106.

Der Rechnungsabschluss des Haushaltsjahres 2018 lag etwas über dem Ansatz von 254 384 Euro. Tatsächlich wurden 312 023 Euro ausgegeben. Deshalb ist ein Sollfehlbetrag in Höhe von 5784,33 Euro entstanden, so der Kämmerer.

5000 Euro fürs Frühstück

Die wichtigsten Posten im Verwaltungshaushalt sind die Einnahmen durch die Schulverbandsumlage (258 787 Euro), und die Zuweisungen für die Schülerbeförderung (40 000 Euro). Für das Schulfrühstück stellt das Land wieder 5000 Euro zur Verfügung. Es wird von zwei Frauen zubereitet und musste im vergangenen Schuljahr kurzzeitig ausgesetzt werden, erläuterte der Vorsitzende der Verbandsversammlung, Volker Schmiechen (SPD). Bis zu v 40 Kinder hätten am Schulfrühstück teilgenommen.

Die wichtigsten Ausgaben im Haushalt sind die Mieten (128 469 Euro) sowie die Gebäudebewirtschaftung (26 850 Euro). Für das Personal sind 109 130 Euro eingeplant.

Die Verbandsumlage liegt bei 2441,39 Euro pro Schüler im Jahr. Folglich zahlt Guttenberg 14 648,32 Euro für sechs, Kupferberg 61 034,67 Euro für 25, Ludwigschorgast 75 682,99 Euro für 31 und Untersteinach 107 421,02 Euro für 44 Schüler.

Der Vermögenshaushalt stellt Investitionen für den Digitalpakt in den Mittelpunkt. 12 000 Euro sind eingeplant. Außerdem rechnet der Schulverband mit Kosten für Klassenzimmermöbel. Bis 2021 sind hierfür jeweils 5200 Euro eingeplant. so

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren