Haßfurt
berufe

Schüler lernen Pflege kennen

Schüler der Mittelschule Haßfurt haben mit einer Lehrerin im Rahmen des Projektes "Pflege on Tour" das Caritas-Alten- und -Pflegeheim Sankt Bruno in Haßfurt besucht. Organisiert wird die Aktion vom Pf...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mittelschüler lernten die Einrichtung des Hauses kennen.  Foto: Caritas
Die Mittelschüler lernten die Einrichtung des Hauses kennen. Foto: Caritas

Schüler der Mittelschule Haßfurt haben mit einer Lehrerin im Rahmen des Projektes "Pflege on Tour" das Caritas-Alten- und -Pflegeheim Sankt Bruno in Haßfurt besucht. Organisiert wird die Aktion vom Pflegestützpunkt Haßberge unter Federführung von Kathrin Glaubrecht. Hintergrund des Projektes ist es, dem Fachkräftemangel in der Pflege entgegenzuwirken, wie die Caritas mitteilte. Den Schülern wurde in Gesprächen und kleinen Aktionen der Pflegeberuf in seiner Vielfältigkeit vorgestellt.

So standen den Schülern eine Auszubildende der Altenpflege, Betreuungskräfte, eine Fachpflegerin der Gerontopsychia-trie, ein Ergotherapeut, die Pflegedienstleitung und die Einrichtungsleitung für Fragen rund um die Pflege und zum Berufsbild Altenpflege zur Verfügung.

Die Schüler erfuhren Hintergründe und Details zur täglichen Arbeit mit Senioren - auch mit dem Ziel, Vorurteile abzubauen und das Interesse am Pflegeberuf zu wecken. Dabei wurden die durchaus guten Verdienstmöglichkeiten bereits während der Ausbildung erwähnt. Ebenso wurden attraktive Weiterbildungs- und Aufstiegschancen in der Pflege aufgezeigt.

Im Rahmen einer Hausführung besuchten die Schüler eine Backgruppe, übten sich im Umgang mit einem Pflegelifter, nahmen an einer Gymnastikrunde, Übungen der Sturzprophylaxe und am Rollstuhltraining teil.

Alle waren mit großem Interesse und Spaß bei der Sache, so fasste die Caritas den Besuch zusammen. Alle Beteiligten sahen das Projekt als einen großen Gewinn an und empfanden die aktive Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Aufgaben der Altenpflege als besonders lobenswert. Die Neugier auf den Pflegeberuf konnte an diesem Tag sicherlich geweckt und somit ein Anreiz geschaffen werden, die Arbeit in der Altenhilfe, als Berufsoption zu sehen. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren