Laden...
Hohenroth
Polizeibericht

Schüler im Drogenrausch

Vier Schüler sollen am Dienstag die Mittagspause dazu genutzt haben, außerhalb des Schulgeländes Marihuana zu konsumieren. Bei zwei Jugendlichen verschlechterte sich der Gesundheitszustand in der Folg...
Artikel drucken Artikel einbetten

Vier Schüler sollen am Dienstag die Mittagspause dazu genutzt haben, außerhalb des Schulgeländes Marihuana zu konsumieren. Bei zwei Jugendlichen verschlechterte sich der Gesundheitszustand in der Folge derart, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Eine Lehrkraft hatte den Notruf veranlasst, nachdem drei Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren nach der Mittagspause durch apathisches Verhalten auffällig geworden waren. Ein Junge räumte gegenüber den Beamten den Konsum von Marihuana ein. Ein Jugendlicher war bei Eintreffen der Rettungskräfte nicht mehr ansprechbar. Auch seine Mitschülerin musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide konnten die Klinik aber am Abend wieder verlassen, weil sich ihr Gesundheitszustand verbessert hatte. Alle vier Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut ihrer Eltern oder der gesetzlichen Betreuer gegeben. Auffälligkeiten in Zusammenhang mit Rauschgift gab es an der Schule in der Vergangenheit nicht. Aufgrund des aktuellen Falles werden jedoch die bestehenden Drogen-Präventionsmaßnahmen vor Ort intensiviert. Weiterhin findet eine enge Kooperation zwischen der Polizei und der Schulleitung des Förderzentrums statt. pol