Coburg
sportklettern

Schüler des Ernestinums hangeln sich auf Platz 1 und 2

Die Kletterschulmannschaften des Ernestinums (Wettkampfklasse II und III) haben auch in diesem Jahr erfolgreich am Bezirksentscheid teilgenommen. Zum wiederholten Mal fand der Bezirksentscheid "Jugend...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Kletterer des Gymnasiums Ernestinum  Foto: Bernd Jakob
Die erfolgreichen Kletterer des Gymnasiums Ernestinum Foto: Bernd Jakob
Die Kletterschulmannschaften des Ernestinums (Wettkampfklasse II und III) haben auch in diesem Jahr erfolgreich am Bezirksentscheid teilgenommen. Zum wiederholten Mal fand der Bezirksentscheid "Jugend trainiert für Olympia" in der Kletterhalle des DAV Sektion Coburg statt. 15 Klettermannschaften in zwei Altersklassen suchten die oberfränkischen Meister und traten hochmotiviert zum Wettkampf an.
Der Kletterwettkampf bestand, wie in den vergangenen Jahren, aus zwei Teilen. Im ersten Kletterteil musste jeder Schüler versuchen, sechs Routen mit steigender Schwierigkeit zu meistern, um so Punkte für sein Team zu sammeln. Im parallel stattfindenden Boulderteil konnten die Schüler Teamwork beweisen. Je mehr Kletterer aus einem Team einen Boulder bewältigten, desto mehr Punkte wurden dem Team zugeschrieben. Dem Ernestinum gelang dies in beeindruckender Weise.
In der Wettkampfklasse II waren die Schüler des Ernestinums einmal mehr das Maß aller Dinge und sicherten sich mit großem Vorsprung den oberfränkischen Meistertitel. In der WK III entwickelte sich ein äußerst spannender Wettkampf. Die drei Erstplatzierten, die alle aus Coburg kamen, trennten schließlich nur wenige Punkte. Sieger wurde erstmals das Gymnasium Casimirianum, knapp gefolgt vom Ernestinum und der Rudolf-Steiner-Schule.
Schüler des Ernestinums haben nun am 6. Juli die Möglichkeit, sich im Landesfinale in Augsburg mit den besten Schulmannschaften im Klettern in ganz Bayerns zu messen. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren