Herzogenaurach

Schritte in Richtung Weihnachten

Eine musikalische Reise startete die Bläserphilharmonie der Stadtjugendkapelle in der Kirche St. Otto. Das anstehende Weihnachtsfest hatte die Musikauswahl mitbestimmt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Norbert Engelmann dirigierte die Bläserphilharmonie der Stadtjugendkapelle.  Foto: Manfred Welker
Norbert Engelmann dirigierte die Bläserphilharmonie der Stadtjugendkapelle. Foto: Manfred Welker

Mit ihrem Konzert "Step into Christmas" begeisterte die Bläserphilharmonie der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach in der Kirche St. Otto am dritten Adventswochenende. Die Zuhörer goutierten das Konzert mit begeistertem Applaus.

Der Präsident der Stadtjugendkapelle, Wolfgang Niewelt, kündigte in seiner Begrüßung bereits das dritte Konzert im Advent an. Nach zwei Konzerten der Seniorband im Dezember bot die Bläserphilharmonie ein hochkarätiges Programm unter dem Dirigat von Norbert Engelmann. Dabei handelt es sich um 50 junge Musikerinnen und Musiker der Leistungsstufe D2, die an diesem Abend ihr Können unter Beweis stellten. Der Leiter machte den Zuhörern das Angebot: "Lassen Sie uns zusammen etwas Schönes erleben!" Gestartet wurde das Programm mit "Solas Ané" von Samuel R. Hazo.

Stadtpfarrer Helmut Hetzel kündigte einen weiteren Programmpunkt an: "Jericho von Bert Appermont." Die Stadt Jericho liegt am Weg über Jerusalem an das Mittelmeer, der Name bedeutet übersetzt Duftort. Die Stadt wurde von den Israeliten unter Josua eingenommen. "Ist ein Sieg im Krieg wirklich ein Sieg?", fragte Hetzel sich und in die Runde der Besucher. "Ich lade Sie ein, sich menschlich vom Frieden leiten zu lassen." Er wünschte den Zuhörern viel Vergnügen beim ganzen Konzert.

Im Gefängnis komponiert

Nach dem sehr voluminösen Werk zu Jericho versicherte Engelmann den Zuhörern: "Sie bekommen jetzt eine Entschädigung!" Der Text von Dietrich Bonhoeffer "Von guten Mächten wunderbar geborgen" entstand im Dezember 1944 im Gefängnis des Reichssicherheitshauptamts in Berlin. Versehen mit einer Melodie von Siegfried Fietz, hat es sich einen festen Platz im Kanon der christlichen Kirchen gefunden.

Die Petersburger Schlittenfahrt im Arrangement von John Glenesk Mortimer kündigte Engelmann an mit den Worten: "Die nördlichste Millionenstadt der Welt, da fahren wir jetzt hin." Der Weg führt über Warschau und Litauen, allerdings herrschen dort zur Zeit ein Grad Plus, daher war nur eine musikalische Schlittenfahrt möglich.

Der nächste Beitrag "Highland Cathedral", arrangiert von John Glenesk Mortimer, ist als Stück aus den Highlands mit einer gewissen Melancholie behaftet. "Es geht ganz klein an und wird ganz groß", so Engelmann.

Es folgte das titelgebende "Step into Christmas" im Arrangement von Jan van Kraeydonk sowie das von Gerald Oswal arrangierte "Christmans Delights". Den Abschluss des Konzertabends machte das gemeinsam gesungene "O du fröhlich" aller Beteiligten und Besucher. Der Eintritt zum Konzert war frei; wer wollte, konnte mit einer Spende die Darbietungen würdigen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren