Kronach

Schönheiten aus ganz Europa

Der Kronacher Schäferhundeverein richtet am Sonntag die diesjährige Landesgruppen-Zuchtschau aus. Eine der Favoritinnen hat ein "Heimspiel".
Artikel drucken Artikel einbetten
Baisha vom Fichtenschlag geht in Kronach in ihrer Klasse als eine der Favoritinnen an den Start.  Foto: privat
Baisha vom Fichtenschlag geht in Kronach in ihrer Klasse als eine der Favoritinnen an den Start. Foto: privat

Als Höhepunkt des Vereinslebens im Kronacher Schäferhundeverein im Jahr 2019 führt die Ortsgruppe am morgigen Sonntag die Landesgruppen-Zuchtschau der Landesgruppe Bayern-Nord (für Ober-, Unter- und Mittelfranken sowie Oberpfalz) durch. Es gehen 218 Deutsche Schäferhunde in den Haarvarietäten Stockhaar und Langstockhaar aus ganz Europa an den Start. Das idyllische Vereinsgelände an der Gänsmühle (im Industriegebiet in Kronach) bietet für eine Zuchtschau beste Rahmenbedingungen.

Das Team des Kronacher Schäferhundevereins werde sich wieder einmal alle Mühe geben, dass diese Veranstaltung zu einem großen Erlebnis für Hund und dazugehörigen Anhang werden wird, informiert die Veranstaltungsleiterin Stefanie Oßmann.

Bei der Veranstaltung werden sich mehrere der aktuell schönsten Deutschen Schäferhunde von ihrer besten Seite zeigen. Aus der Kronacher Ortsgruppe startet unter anderem die 20 Monate alte Hündin Baisha vom Fichtenschlag, sie geht in ihrer Klasse als eine der Favoritinnen an den Start. Baisha ist eine Tochter von Damina vom Fichtenschlag, die im Jahr 2017 zur schönsten Deutschen Schäferhündin der Welt gekürt wurde.

Weltmeisterschaft in Nürnberg

Für alle teilnehmenden Hunde gilt die Kronacher Ausstellung als ein wichtiges Qualifikationskriterium für die Weltmeisterschaft, die Anfang September im Nürnberger Max-Morlock-Stadion stattfindet. In Nürnberg werden weit über 1500 Schäferhunde aus allen Kontinenten erwartet.

Als Zuchtrichter fungieren der ehemalige Vereinszuchtwart Lothar Quoll aus der Landesgruppe Bayern-Süd, der Landesgruppenvorsitzende aus Sachsen Joachim Stiegler, Albrecht Woerner aus der Landesgruppe Württemberg, der Landesgruppenzuchtwart aus der hiesigen Landesgruppe Bayern Nord Erich Bösl sowie der Vorsitzende der Kronacher Ortsgruppe Marco Oßmann, der inzwischen auch der Landesgruppe Bayern-Nord vorsteht.

Alle fünf Richter sind auch bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Nürnberg als Beurteiler im Einsatz und sie werden sicher ihre Kenntnisse aus der eigenen züchterischen Arbeit in ihre Richtertätigkeit einfließen lassen und sich bemühen, allen Ausstellern und Hunden gerecht zu werden. Die hervorragende Meldezahl von 218 Hunden verdankt die Kronacher Ortsgruppe dem Vertrauen, das die Aussteller in die amtierenden Richter und in die Ortsgruppe Kronach setzen. Die Meinung der fünf Herren ist bei der Beurteilung von Deutschen Schäferhunden weltweit gefragt.

Bei einer Zuchtschau werden die Hunde nicht nur nach ihrer Schönheit, sondern hauptsächlich nach einem korrekten Aufbau des Körpers ohne jegliche Übertreibungen, dem Gangwerk, die Kondition sowie den Wesenseigenschaften und dem sozialen Verhalten beurteilt.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und wird gegen 18 Uhr enden. Der Kronacher Schäferhundeverein lädt alle interessierten Bürger recht herzlich ein. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren