Ludwigsstadt
Breitbandausbau

Schnelles Internet für Lauenstein nimmt weitere Hürde

Ein weiterer Meilenstein für das schnelle Internet wurde in der letzten Woche in Lauenstein vollzogen. Die Firma Michael Korn errichtete in Lauenstein, Am Anger, eine Verteilerstation für Internet, Fe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor der geöffneten Verteilerstation (v.l.): Gerhard Korn, die Mitarbeiter Mario und Rolf sowie Michael Korn.  Foto: K.H. Ziener
Vor der geöffneten Verteilerstation (v.l.): Gerhard Korn, die Mitarbeiter Mario und Rolf sowie Michael Korn. Foto: K.H. Ziener

Ein weiterer Meilenstein für das schnelle Internet wurde in der letzten Woche in Lauenstein vollzogen. Die Firma Michael Korn errichtete in Lauenstein, Am Anger, eine Verteilerstation für Internet, Fernsehen und Telefonie. Die Anlage dient dazu, den von Ludwigsstadt kommenden LWL (Lichtwellenleiter) auf die Haushalte zu verteilen.

Bisher konnte man beobachten, wie die Firma Korn herrlich bunte, etwa 10 Millimeter starke Rohrbündel in die vor 15 Jahren verlegten Schutzrohre ihrer Antennenanlage einzog. In diese bunten Röhrchen wird der eigentliche LWL für die einzelnen Hausanschlüsse eingeblasen. Das LWL-Kabel ist gerade mal vier Millimeter dick und ist mit vier bis 72 einzelnen Drähten aus Glas bestückt. Jeder einzelne Glasdraht ist gerade mal 0,18 Millimeter stark. Zum Vergleich, ein Menschenhaar kommt auf etwa 0,06 Millimeter.

Im Schrank des Verteilers ist modernste Technik untergebracht. Hier kommen die Lichtimpulse von der Fa. Tüga in Naila mit derzeit 10 000 Mbit/s (nach oben erweiterbar) an.

Die Verteilerstation ist für circa 480 Kunden ausgelegt, um diese mit bis zu 1000 Mbit/s synchron anzubinden. Dieser Daten-Durchsatz ist vor allem für Firmen von Interesse, die Cloud Hosting betreiben, also ihren Server extern angemietet haben. Der normale Kunde ist mit 50 bis 100Mbit/s hervorragend bedient. KHZ



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren