Gleich in zwei Fällen wurde Anzeige erstattet, weil über eine Internetplattform ersteigerte und bezahlte Artikel nicht geliefert wurden. Die Zahlung in Höhe von 55 Euro für einen Gitarrenverstärker und Gutscheine im Wert von 1400 Euro gingen jeweils auf Konten deutscher Banken. Somit dürften problemlos die Zahlungsempfänger zu ermitteln sein. pol