Schlüsselfeld
Kerwas-Sau

Schlüsselfelder pflegen seltene Bräuche

24 Meter lang war die Kirchweihfichte, die zur Schlüsselfelder "Martini-Kirchweih" von den Ortsburschen eingeholt wurde. Allerdings hatte der Baum diese stattliche Länge nur zu Anfang. Denn dann kürzt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Baum wurde vor dem Aufstellen noch einmal gekürzt. Foto: Seeger
Der Baum wurde vor dem Aufstellen noch einmal gekürzt. Foto: Seeger

24 Meter lang war die Kirchweihfichte, die zur Schlüsselfelder "Martini-Kirchweih" von den Ortsburschen eingeholt wurde. Allerdings hatte der Baum diese stattliche Länge nur zu Anfang. Denn dann kürzten die Burschen plötzlich den Stamm um einige Meter, bevor sie ihn nahe bei der Stadtpfarrkirche und der Brauerei Scheubel an seinen vorbereiteten Platz brachten. Zu den Klängen der Wachenrother Blaskapelle waren Burschen und Mädchen samt Kerwasbaum in die Altstadt gezogen. Dort boten Kerwasmadla Lebkuchen und Glühwein an, so dass den Zuschauern des fränkischen Kirchweihbrauchs nicht zu kalt wurde. Denn es dauerte geraume Zeit, bis die Baumkrone und der Kranz mit Bändern geschmückt waren und der eigentliche Kraftakt folgen konnte. Schwarz-Rot-Gold, die Farben der deutschen Flagge hatte der Nachwuchs für den Bänderschmuck gewählt.

Übrigens gibt es in Schlüsselfeld noch den etwas deftigen Brauch der "Kerwas-Sau". Den etwas zweifelhaften Titel bekommt der Bursche, der an der Kirchweih als Erster ein Opfer von übermäßigem Alkoholgenuss wird. Rittlings auf dem Baum sitzend, wurde er mit in die Stadt gefahren. Möglichkeiten, um den Durst zu löschen, gab es auf der Kirchweih bis zum Baumaufstellen schon genug: Am Donnerstag gab es in der Stadthalle eine Warm-up-Party und eine weitere am Freitag. Am Samstag wurde zum Kirchweihtanz und am Sonntag zum Ausklang in die Stadthalle eingeladen. Zum bunten Markttreiben mit zahlreichen Ständen und Schaustellern kamen am Sonntag wieder viele Besucher ins Herz der Altstadt. See

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren