Haßfurt

Schlüssel fürs Leben

Die Haßfurter Realschule verabschiedete 104 Absolventen und bedachte die besten Leistungen mit Preisen. Ein neues Konzept steht bevor.
Artikel drucken Artikel einbetten
Diese Schüler wurden für ihre herausragenden Leistungen geehrt und erhielten von den Sponsoren jeweils einen Preis. Mit auf dem Bild sind die vier Klassenbesten und die Schulbeste.  Fotos: Christian Licha
Diese Schüler wurden für ihre herausragenden Leistungen geehrt und erhielten von den Sponsoren jeweils einen Preis. Mit auf dem Bild sind die vier Klassenbesten und die Schulbeste. Fotos: Christian Licha

Christian Licha "Für 104 Schülerinnen und Schüler öffnet sich die Tür zu einem neuen Lebensabschnitt, auf den sie bestens vorbereitet sind." Mit diesen Worten eröffnete Erste Konrektorin Christine Gehringer die Abschlussfeier der Dr.-Auguste-Kirchner-Realschule in Haßfurt. Stellvertretender Landrat Oskar Ebert freute sich, verkünden zu dürfen, dass die IT-Ausstattung der Realschule mit 350 000 Euro gefördert werde. Der Umbau der Schule, deren Fertigstellung für das Frühjahr 2020 geplant sei, gehe gut voran, sagte er.

"Räumlich wird die neue Realschule so strukturiert, dass hier auch ein ganz neues pädagogisches Konzept umgesetzt werden kann, so wie es auch der künftige Lehrplan vorsieht", so Ebert. Die Klassenzimmer werden sich nach seinen Angaben nach Jahrgängen in sogenannten Clustern um eine gemeinsame Lerninsel gruppieren, auf der differenziert, aber auch in größeren Gruppen gearbeitet werden könne.

Um den Generalschlüssel der Schule und sinnbildlich um aufgeschlossene Räume, in denen man lebenslang lernt oder aber wieder rückwärts hinausstolpert, ging es in der humorvollen Rede von Schulleiter Hartmut Hopperdietzel. Die Absolventen haben nach seinen Angaben den "ersten Schlüssel zur Weisheit" mit dem Realschulabschluss erworben. "Ihr seid nicht mehr die Kleinen, aber die Neuen, bei dem, was ihr vorhabt", gab Hopperdietzel den Schülern mit auf dem Weg.

Rund um die oft von den Schülern gebrauchte Universal-antwort "wess ich net" spannten sich die Abschiedsworte von Elternbeiratsvorsitzender Melanie Geuppert, die den Absolventen einen Glückscent als Symbol für einen erfolgreichen Werdegang schenkte.

Erst einmal auf Ruhe und Entspannung nach zehn Jahren Schulzeit freuen sich nach ihren eigenen Worten die beiden Schulsprecher Moritz Kneuer und Valerie Eske. Beide dachten auf der Bühne an ihren ersten Schultag zurück und an Momente, die ihnen ein Lächeln ins Gesicht zauberten.

Auszeichnungen

Aus den Händen von Schulleiter Hartmut Hopperdietzel und Zweiter Konrektorin Christine Rottmann erhielten die jungen Absolventen ihre Abschlusszeugnisse. Die Schulbeste wurde Elisabeth Zachwieja, die auf einen Notendurchschnitt von 1,18 stolz sein kann. Bürgermeister Günther Werner überreichte ihr dafür einen Preis. Ebenso konnte die Realschülerin zusammen mit ihrer Mitschülerin Liana Reis den Preis für die besten Leistungen im Fach Französisch entgegennehmen. Auch bei den besten mathematischen Leistungen konnte Elisabeth Zachwieja glänzen, ebenso wie Jan Beuerle, der gewürdigt wurde.

Klassenbeste wurden Lisa Einbecker (10a), Antonia Krämer (10b), Elisabeth Zachwieja (10c) und Esther Rambacher (10d).Leonie Müller und Johannes Herrnleben zeigten die besten Leistungen im Fach Physik. Sina Schneider wurde als Beste im Fach Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen mit einer Auszeichnung bedacht. Für die beste Abschlussprüfung im Fach Werken erhielt Niklas Bronst eine Belohnung. Für herausragende soziale Leistungen wurde Sina Schneider geehrt. Für den hervorragenden Einsatz für die Schulgemeinschaft erhielt Bezirksschülersprecherin Valerie Eske einen Preis. Die besten sportlichen Leistungen erbrachten Anna Reinhart und Aylin Dix und wurden dafür geehrt.

Die musikalische Unterhaltung der Feier übernahm das Schulorchester unter der Leitung von Lehrer Robert Niklaus. Die Schülerin Roberta Kelemen, die bereits den ersten Platz bei "Jugend musiziert" belegt hat, bekam einen großen Applaus für ihre Gesangsdarbietung, die sie mit ihrem Klavierspiel bereicherte.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren