Rödental

Schlagkräftige Rödentaler

Colin Dresely und Max Paulfranz triumphieren bei den bayerischen Meisterschaften.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei neue bayerische Meister: Max Paulfranz (links) und Colin Dresely Foto: Jochen Paulfranz
Zwei neue bayerische Meister: Max Paulfranz (links) und Colin Dresely Foto: Jochen Paulfranz

Bei den bayerischen Kickbox-Meisterschaften in Erding waren die Rödentaler mit zwölf Startern vertreten. Antonia Kalb, Colin Dresely und Max Paulfranz starteten in der A-Klasse, die anderen Oeslauer in den Newcomer-Klassen.

Dresely kämpfte das dritte Turnier in der Disziplin Leichtkontakt und gewann seine Klasse -52 Kilogramm klar. Er wurde damit bayerischer Meister. In seiner Paradedisziplin Pointfight belegte er Platz 3 in der Gewichtsklasse -52 kg.

Toni Kalb war im ersten Kampf etwas überfordert, drehte den zweiten Kampf nach hohem Rückstand, unterlag aber trotzdem mit nur einem Punkt und wurde Dritter. Max Paulfranz startete das erste Mal überhaupt im Leichtkontakt und gewann in beeindruckender Manier alle seine Kämpfe. Deshalb wurde er verdient bayerischer Meister. Im Pointfight, seiner Stammdisziplin, gewann er den zweiten Titel.

Im Pointfight "Protect Newcomer" bis 135 Zentimeter wurde Leif Ambrassat Dritter, Jan Lackner Vierter. Arian Adlung schnupperte ebenfalls das erste Mal Turnierluft.

Beim Pointfight für Newcomer bis 135 cm standen ausschließlich Rödentaler auf dem Podest: Aaron Ambos gewann vor Sandro Pütz und Maxim Lorenz. Jan Luis Götz belegte bei den Newcomern -155 cm einen tollen dritten Platz. Er steigerte sich von Kampf zu Kampf und gewann das Duell um Bronze mit 12:2. Amber Thompson überraschte ihre Trainer Jochen Paulfranz und Kathrin Ambrassat von Anfang an. Sie belegte den zweiten Platz.

Pascal Woytalla hatte Startschwierigkeiten, gewann aber den Kampf um den dritten Platz klar. Sandra Stirn war als Kampfrichter gemeldet und machte ihren verantwortungsvollen Job gut. Am Wochenende 1./2. Juni finden in der HUK-Arena die deutschen Meisterschaften der WAKO statt. Von den Rödentalern qualifizierten sich Kristin Avemark, Victoria Linz (beide Vollkontakt), Max Paulfranz im Pointfighting und Leichtkontakt, Colin Dresely im Pointfighting und Leichtkontakt, sowie Antonia Kalb im Pointfighting. jpf

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren