Ebern

Schilderwald in der Eberner Julius-Allee

Die Verbindungsstraße zwischen Ebern und Eyrichshof, früher beidseitig von Kastanien bewachsen, heißt Julius-Allee. Mehrmals im Jahr entwickelt sie sich mit einigem Aufwand zur rot-weißen Schilder-All...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Verbindungsstraße zwischen Ebern und Eyrichshof, früher beidseitig von Kastanien bewachsen, heißt Julius-Allee. Mehrmals im Jahr entwickelt sie sich mit einigem Aufwand zur rot-weißen Schilder-Allee. Dies nicht, weil da jemand die fränkischen Farben spektakulär in Szene setzen will, sondern weil Großveranstaltungen im Stadtteil anstehen. Aktuell sorgt die "Winterszeit" für Besucheransturm in Schloss Eyrichshof. Die "Verkehrseinrichtungen VZ 605" - so führt die Straßenverkehrsordnung die Baken - leiten und warnen zugleich: Hier geht's lang und: Beim Parken setzt's Strafzettel! Foto: Eckehard Kiesewetter

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren