Thurnau
Kinderkultur

Schiefe Märchen und schräge Geschichten

"Das war so ein nettes Publikum, es hat mir richtig Spaß gemacht", schwärmte Paul Maar nach seinem Auftritt in der Reihe "Kinderkultur in Thurnau" im Kutschenhaus des Schlosses. Der berühmte Kinderbuc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Paul Maar (Mitte) wurde von den Musikern von Konrad Haas und Wolfgang Stute an verschiedenen Instrumenten begleitet. Foto: Katharina Müller-Sanke
Paul Maar (Mitte) wurde von den Musikern von Konrad Haas und Wolfgang Stute an verschiedenen Instrumenten begleitet. Foto: Katharina Müller-Sanke

"Das war so ein nettes Publikum, es hat mir richtig Spaß gemacht", schwärmte Paul Maar nach seinem Auftritt in der Reihe "Kinderkultur in Thurnau" im Kutschenhaus des Schlosses. Der berühmte Kinderbuchautor las aus seinem Werk "Schiefe Märchen und schräge Geschichten".

Begleitet wurde er dabei von Konrad Haas und Wolfgang Stute an verschiedenen Instrumenten. Die Jungen und Mädchen lauschten der Geschichte über einen alten Herd, der plötzlich laufen lernt und schnurstracks ins Kino geht. Und sie lernten eine Prinzessin und ihren sprechenden Fön sowie einen skateboardfahrenden Kater kennen.

Die Musiker lasen mit, sangen und spielten auf Flöte, Klavier, Gitarre und weiteren Instrumenten. Ein Nachmittag voller Fantasie. "Ein Mädchen hat sogar in ihrem eigenen Buch immer mitgelesen", war Paul Maar aufgefallen. Dass alle bei seinen Geschichten so gebannt dabei waren, freute ihn sehr. Nach dem Konzert nahm sich Maar noch lange Zeit, um jedem Kind eine Figur in sein Buch zu zeichnen. Der Besuch von Paul Maar war die vorletzte Veranstaltung im Rahmen von "Kinderkultur in Thurnau" in diesem Jahr. Am Kirchweihsonntag, 28. Juli, um 15 Uhr werden Mitglieder der Bamberger Symphoniker noch die Geschichte "Peter und der Wolf" präsentieren. Karten gibt es per E-Mail (abo@kinderkultur-thurnau.de) oder telefonisch unter 0176 32123 690. kms

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren