Pommersfelden
Bauernverband

Schauen, anfassen und genießen beim "Tag des offenen Hofes 2018"

Bäuerinnen und Bauern im Gespräch persönlich kennen lernen, den Tieren des Hofes ganz nah kommen oder bei Führungen in die Flur erleben, was auf den Feldern und Äckern wächst: Der "Tag des offenen Hof...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bäuerinnen und Bauern im Gespräch persönlich kennen lernen, den Tieren des Hofes ganz nah kommen oder bei Führungen in die Flur erleben, was auf den Feldern und Äckern wächst: Der "Tag des offenen Hofes", zu dem der Bayerische Bauernverband am kommenden Sonntag, 17. Juni, nach Sambach einlädt, bietet dazu die Gelegenheit.
Die Landwirtschaft im Landkreis Bamberg können die Verbraucher bei Familie Bernhard Gumbrecht entdecken. Von 10.30 bis 17 Uhr lässt sich die Familie über die Schulter schauen: Wie sieht der Tagesablauf auf dem Hof mit Geflügel- und Straußenzucht aus und wie sind die Familienmitglieder in die Arbeiten eingebunden, wie hat sich der Betrieb entwickelt und was gehört alles dazu, um einen modernen Hof nachhaltig zu bewirtschaften? Familie Gumbrecht freut sich auf interessierte Besucher und viele Fragen: "Das ist uns wichtig. Diese Gespräche sind die beste Gelegenheit, deutlich zu machen, was uns Landwirtschaft bedeutet." Die Besucher können den Geflügelstall mit Schauschlüpfen der Eintagsküken besichtigen. Wer Hunger bekommt, kann sich am Hof mit Bratwürsten und Getränken stärken. Außerdem wird Kaffee und Kuchen angeboten, berichten die Veranstalter weiter.
Am Flurbereinigungsweg von Wingersdorf nach Wind sind zahlreiche Stände aufgebaut, Landwirte und Fachleute vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Bamberg, von der BBV Geschäftsstelle Bamberg und von den Maschinenringen informieren über ihre Leistungen und Angebote zur umweltschonenden Landwirtschaft. Eine Ausstellung von modernen Landmaschinen gibt Einblick in die Arbeitstechniken auf dem Getreideacker. Bei einer Vorführung erleben die Besucher am Getreidestand, wie mit einer kleinen Fahrradmühle aus Weizenkörnern Mehl hergestellt wird. Es werden viele Informationen zur Landwirtschaft und auch zur Forstwirtschaft geboten, aber auch an Unterhaltung für Jung und Alt wird gedacht.
"Mit dem ,Tag des offenen Hofes' laden wir die Bevölkerung ein, die heimische Land- und Forstwirtschaft zu entdecken", sagt Kreisobmann Edgar Böhmer. "Wir wollen zeigen, wie viel Arbeit in der Erzeugung von Lebensmitteln steckt und welche Leistungen Landwirte darüber hinaus noch für unsere Kulturlandschaft erbringen", erläutert Kreisbäuerin Anneliese Göller.
Die bundesweite Aktion "Tag des offenen Bauernhofes" findet alle zwei Jahre statt. Sie wird vom Deutschen Bauernverband mit seinen Landesbauernverbänden, dem Bund der Deutschen Landjugend und dem Deutschen Landfrauenverband organisiert. Alle Infos zur Veranstaltung auf www.tag-des-offenen-bauernhofes.de. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren