Schauberg
Spende

Schauberger Vereine legen für die Opfer in Indien zusammen

Der diesjährige Monsunregen hat in der südindischen Region Kerala eine unsagbare Flutkatastrophe ausgelöst. Hunderttausende Opfer haben ihr Dach über dem Kopf verloren und müssen sich nun mühsam eine ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Vertreter der Schauberger Vereine haben Pfarrer Cyriac Chittukalam 500 Euro überreicht.  Foto: Corinna Igler
Die Vertreter der Schauberger Vereine haben Pfarrer Cyriac Chittukalam 500 Euro überreicht. Foto: Corinna Igler

Der diesjährige Monsunregen hat in der südindischen Region Kerala eine unsagbare Flutkatastrophe ausgelöst. Hunderttausende Opfer haben ihr Dach über dem Kopf verloren und müssen sich nun mühsam eine neue Existenz aufbauen.

Was wir nur im Fernsehen sehen, ist für die Menschen im Frankenwald aber gar nicht so weit weg. Denn der Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde der Orte Tettau, Buchbach, Hirschfeld und Windheim, Cyriac Chittukalam, kommt aus der vom Monsunregen heimgesuchten Region Kerala in Südindien. Auch seine Familie war von der Katastrophe betroffen (wir berichteten mehrfach).

Die Schauberger haben durch diverse Benefizveranstaltungen im Frankenwald Anteil an der Katastrophe in Indien genommen und sich entschieden, dem Pfarrer eine Spende überreichen zu wollen, damit diese zur Beseitigung der Flutschäden in Indien mit eingesetzt werden kann.

500 Euro aus dem Frankenwald

Die Schauberger Vereine haben deshalb zusammengelegt und Pfarrer Cyriac Chittukalam eine Spende von 500 Euro überreicht. Beteiligt waren der Musikverein, die Feuerwehr, der SPD-Ortsverband, der Stammtisch "Die Finkensteiner", der Frauentreff und der Fanclub des 1. FC Nürnberg.

Der Pfarrer bedankte sich für die Unterstützung und versprach, sich bei seinem Heimaturlaub im Januar ein Bild davon zu machen, wo die Spenden aus dem Frankenwald am besten eingesetzt werden. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren