Bamberg
Aufgegabelt

Schäuferla und Europa

Markus Klein Nach drei Wochen im weit entfernten Ausland ist es mir trotz Nieselwetters ein Genuss, durch die Bamberger Altstadt zu flanieren und die Qual der Wahl zu haben: Bamberger Zwiebel, Bratwür...
Artikel drucken Artikel einbetten

Markus Klein Nach drei Wochen im weit entfernten Ausland ist es mir trotz Nieselwetters ein Genuss, durch die Bamberger Altstadt zu flanieren und die Qual der Wahl zu haben: Bamberger Zwiebel, Bratwürste, Ziebeleskäs, Schäuferla, Haxn, Krustenbratenbrödla - welche fränkische Köstlichkeit gönne ich mir heute nach so langer Zeit der Abstinenz? Die Entscheidung wird umso schwerer, an je mehr bunten Plakaten ich vorbeilaufe, die mir ebenfalls die Qual der Wahl eröffnen: Will ich Klimaschutz, Sicherheit, Gerechtigkeit, den Mittelstand oder den Sozialismus stärken? Klar ist nur, dass "Der dritte Weg" in eine stinkende braune Sackgasse führt, die mir den Appetit vermiest - ebenso wie deren Weggefährten mit bürgerlichem Anstrich. Deshalb lohnt es, sich beim Genuss des Schäuferlas Zeit zu lassen und darüber nachzudenken, welches Europa mir vorschwebt und welche Partei mich dabei am ehesten repräsentiert. Das sollten mir Schäuferla und Europa wert sein.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren