Seelach
Tag des offenen Hofs

"Schätze des Frankenwaldes von Hof zu Hof"

Der Förderverein für landwirtschaftliche Direktvermarkter im Landkreis Kronach lädt zum Tag des offenen Hofs am Sonntag, 10. Juni, herzlich ein. Die Vorbere...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Direktvermarkter des Landkreises Kronach haben viel zu bieten. Derzeit bereiten sie den Tag des offenen Hofes vor. Auch da wird es, neben vielen regionalen Erzeugnissen, Kontakt zu vielerlei Tierarten geben. Foto: K.- H. Hofmann
Die Direktvermarkter des Landkreises Kronach haben viel zu bieten. Derzeit bereiten sie den Tag des offenen Hofes vor. Auch da wird es, neben vielen regionalen Erzeugnissen, Kontakt zu vielerlei Tierarten geben. Foto: K.- H. Hofmann
Der Förderverein für landwirtschaftliche Direktvermarkter im Landkreis Kronach lädt zum Tag des offenen Hofs am Sonntag, 10. Juni, herzlich ein. Die Vorbereitungen hierfür laufen unter Leitung des Projektleiters Agrartourismus vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kulmbach (AELF) schon seit Wochen und allmählich zeichnen sich Konturen ab.
Auf neuen Wegen will man dieses Jahr dem Verbraucher die Höfe näherbringen und Produkte bekannt und schmackhaft für den Verbraucher machen. Einig war man sich, dass man viel zu bieten hat und dies zu wenig bekannt ist. Das Motto soll lauten: "Schätze des Frankenwaldes von Hof zu Hof".
Es wird noch an einem tragfähigen Konzeptentwurf gearbeitet, um die Neugierde der Verbraucher zu wecken. Dazu sollen auch Kooperationspartner, wie auch Sehenswürdigkeiten am Standort des Hofes und in der Nachbarschaft, mit einbezogen werden. "Aus der Region für die Region", unter dieser Prämisse wurde der Förderverein 1992 gegründet und steht für die Ziele Förderung und Erhaltung der Kulturlandschaft, kurze Wege zwischen Verbraucher und Erzeuger, Stärkung des Vertrauens zwischen Erzeuger und Verbraucher und natürlich Erzeugung regionaler, hochwertiger Produkte. Nicht alle landwirtschaftlichen Betriebe, die ihre Erzeugnisse selbst vermarkten, werden an dieser Aktion teilnehmen. Manchem ist der Aufwand zu groß. Die anderen aber gehen mit Leidenschaft an diese Herausforderung. Sie wollen diesen Tag zu einer erlebnisreichen Landpartie gestalten.


Umfangreiches Angebot

Beginnend in Buchbach im Norden des Landkreises bis hinunter nach Eichenbühl und Tiefenklein an der Grenze der Landkreise Lichtenfels und Kulmbach, hinüber in den Westen nach Häusles und Leutendorf. Das Angebot ist umfangreich und abwechslungsreich. Vom Angusrindfleisch über Brot und Backwaren, Eis, Fleisch vom Rind, Schwein, Schaf, Zicklein, Geflügel, Eier, Damwild bis hin zu Käse, Konfitüren, Marmeladen und Likören, ja sogar Wollprodukte.
Am Tag des offenen Hofs werden aber auch andere interessante Handwerksbetriebe, Anbieter von Heilkräutern sowie Museen als Partner zur Verfügung stehen und natürlich können Tiere auf den Höfen bei Betriebsführungen bestaunt werden. eh
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren