Herzogenaurach
Ehrungen

Schaeffler dankt 146 Mitarbeitern für ihre Unternehmenstreue

Insgesamt 146 Mitarbeiter der Schaeffler-Standorte Herzogenaurach, Höchstadt, Hirschaid, Gunzenhausen und Ingolstadt wurden bei der feierlichen Abendveranstaltung für ihre langjährige Verbundenheit mi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Aufsichtsratsvorsitzender Georg F. W. Schaeffler (l.) und Personalvorstand Corinna Schittenhelm (r.) ehrten Maria Steidl, Helmut Süß, Hans Bogner und Joachim Lohmaier (von links) für 50 Jahre Betriebszugehörigkeit.  Foto: Schaeffler
Aufsichtsratsvorsitzender Georg F. W. Schaeffler (l.) und Personalvorstand Corinna Schittenhelm (r.) ehrten Maria Steidl, Helmut Süß, Hans Bogner und Joachim Lohmaier (von links) für 50 Jahre Betriebszugehörigkeit. Foto: Schaeffler

Insgesamt 146 Mitarbeiter der Schaeffler-Standorte Herzogenaurach, Höchstadt, Hirschaid, Gunzenhausen und Ingolstadt wurden bei der feierlichen Abendveranstaltung für ihre langjährige Verbundenheit mit dem Unternehmen geehrt. 67 Jubilare feierten ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit, 73 ihr 40-jähriges Jubiläum, teilt das Unternehmen mit. Mit Gerhard Adler, Hans Bogner, Joachim Lohmaier, Rudolf Petri, Maria Steidl und Helmut Süß wurden sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sogar für 50 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt - vier davon aus Herzogenaurach, zwei aus Höchstadt.

"Ein Unternehmen kann immer nur so gut sein wie seine Mitarbeiter, dessen sind wir uns als Familiengesellschafter besonders bewusst. Es sind gerade Ihre Loyalität, Ihre Tatkraft und Ausdauer, die das Unternehmen zu dem machen, was es ist." Der Aufsichtsratsvorsitzende der Firma Schaeffler, Georg F. W. Schaeffler, dankte in seiner Ansprache den Jubilaren.

Der Aufsichtsratsvorsitzende betonte in seiner Rede auch die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft und ging dabei auf die Veränderungen im Automobilbereich ein. "Wir bei Schaeffler sind in der Lage, diese Veränderungen aktiv mitzugestalten und die Chancen zu nutzen. Gerade Sie als unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verkörpern und leben dabei die Werte des Unternehmens. Wie besser könnte man Nachhaltigkeit und Leidenschaft demonstrieren, als mit Mitarbeitern, die über Jahrzehnte dem Unternehmen treu bleiben?"

Dank an die Erfolsgaranten

Corinna Schittenhelm, Personalvorstand und Arbeitsdirektorin, dankte in ihrer Begrüßungsrede den Jubilaren für ihre Loyalität zum Unternehmen: "In einer Welt, die sich immer schneller wandelt, brauchen wir Pfeiler, die uns Konstanz geben. Diese Pfeiler sind Sie, als langjährige und loyale Mitarbeiter. Sie leben vor, dass wir uns bei Schaeffler als eine große Familie verstehen. Als Arbeitgeber sind wir stolz darauf, dass wir zahlreiche Mitarbeiter beschäftigen, die über einen so großen Erfahrungsschatz verfügen und diesen weitergeben. Sie sind nicht nur mit uns zusammen in Bewegung geblieben, sondern mit Tatendrang, Innovationskraft und Kreativität Schritte nach vorne gegangen. Das macht Schaeffler nachhaltig erfolgreich."

German Hacker (SPD), Bürgermeister der Stadt Herzogenaurach, betonte in seinem Grußwort die enge Bindung zwischen dem Familienunternehmen Schaeffler und den Mitarbeitern. "Ob besondere Sozialleistungen wie der Wohnungsbau der 1950er und 1960er Jahre oder aktuelle Entwicklungen wie das ‚Büro der Zukunft‘: Beim Familienunternehmen Schaeffler stehen die Mitarbeiter im Mittelpunkt, denn nur damit kommt man zu den Spitzenleistungen -  damals wie heute." Hacker überbrachte die Glückwünsche auch im Namen seiner Amtskollegen Klaus Homann, Gerald Brehm, Karl-Heinz Fitz und Sepp Mißlbeck aus Hirschaid, Höchstadt, Gunzenhausen und Ingolstadt sowie des Landrats Alexander Tritthart. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren