Bamberg
Kegeln

Saskia Gubitz verteidigt in Bamberg ihren bayerischen Titel

Bei den bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften im Kegeln in Bamberg blieben in drei von vier Altersklassen die Titel in Oberfranken. Der Verein Bamberger Sportkegler (VBSK) freute sich als Veranstalt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei den bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften im Kegeln in Bamberg blieben in drei von vier Altersklassen die Titel in Oberfranken. Der Verein Bamberger Sportkegler (VBSK) freute sich als Veranstalter über einen reibungslosen Turnierablauf auf den Bahnanlagen des FC Eintracht Bamberg und der TSG 2005 Bamberg, der durch den hohen Einsatz der Mitglieder des FCE, der TSG und des SKK Bischberg sowie vieler Helfer ermöglicht wurde.


U14 weiblich

Im Vorlauf erreichte die Bayreutherin Saskia Gubitz vom SSV Warmensteinach mit sehr guten 539 Kegeln den zweiten Platz. Im Endlauf steigerte sie sich auf 546 und verteidigte mit insgesamt 1085 Kegeln ihren Titel aus dem Vorjahr. Zweite wurde Vanessa Lamche (1940 Penzberg) mit 1035. Das Treppchen vervollständigt Kerstin Übelacker (SKK Etzelwang) mit ebenfalls 1035 Kegeln. Den Endlauf verpassten Dana Kleinhenz mit 497 Kegeln und Lena Schröder (beide FC Eintracht Bamberg) mit 478 Kegeln.


U14 männlich

Nach 505 Kegeln im Vorlauf verbuchte Justin Moshacke (Kronach) ein Traumergebnis von 557. Mit insgesamt 1062 Kegeln sicherte er sich den Titel. Als Zweiter qualifizierte sich Yannick Scholler (Ochenbruck) mit ebenfalls sehr guten 1044 für die deutsche Jugendmeisterschaft in München. Das Treppchen vervollständigte Andreas Kastner (Weiden/1023). Michael Schumm (FC Eintracht Bamberg) wurde mit 928 Kegeln Zwölfter. Mit 454 Holz im Vorlauf verpasste Jonas Kleinhenz (FC Eintracht) den Endlauf.


U18 weiblich

Neue bayerische Meisterin wurde Jasmin Plößel (TuS 1870 Hirschau) nach einem überragenden Vorlaufergebnis von 594 Kegeln mit insgesamt 1140 Holz. Das Einzelbestergebnis verbuchte jedoch am Endlauftag Anna Hanauer (SKV Weiden) mit 595 Kegeln. Mit insgesamt 1131 Holz holte sie sich Silber. Bronze ging an Miriam Jacob (SKK Oberlauterbach) mit 1123 Kegeln. Knapp an der Qualifikation zur deutschen Meisterschaft vorbei schrammte Tina Volkmer (TSV Breitengüßbach) mit 1103. Janina Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg) musste sich nach 1075 mit dem neunten Platz zufriedengeben. Haarscharf verpassten Michelle Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg) mit 521 und Jessica Corintan (RSC Concordia Oberhaid) mit 520 Kegeln den Endlauf.


U18 männlich

Jan Sandler vom ESV Neuenmarkt steigerte sich nach dem Vorlaufergebnis von 549 Kegeln enorm. Mit dem neuen bayerischen Rekord von 618 hängte er die Konkurrenz ab und holte sich mit 1167 Holz den Titel. Julian Stollar (Eibach) überzeugte mit 602 am Vorlauftag. Mit 1155 Kegeln sicherte er sich Platz 2. Mit Moritz Mützel (Oerlenbach/1135) wurde das Treppchen vervollständigt. kb


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren