Bad Rodach
wettbewerb

Saranda Fischer las am besten

Nachdem sich die Schüler der 8. Klassen der Mittelschulen im Schulamtsbezirk Coburg schulintern als beste Leser in englischer Sprache qualifiziert hatten, w...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem sich die Schüler der 8. Klassen der Mittelschulen im Schulamtsbezirk Coburg schulintern als beste Leser in englischer Sprache qualifiziert hatten, wurde der Wettbewerb auf Schulamtsebene an der Grund- und Mittelschule Bad Rodach entschieden. Im ersten Teil lasen die Schüler einen von ihnen frei gewählten Text vor, den sie eingeübt hatten.
Hierbei achtete die Jury auf die korrekte Aussprache, die Betonung sowie auf eine flüssige Vortragsweise und Verständlichkeit der vorgelesenen Textpassagen. Nach einer kurzen Stärkung erhielten die Kandidaten einen etwas anspruchsvolleren und vor allem fremden Text, der von der Fachberaterin Englisch, Kristina Otto, ausgewählt worden war. Auch diesen galt es, möglichst ausdrucksstark, verständlich und fehlerfrei zu lesen.
Diese Aufgabe meisterten alle Schüler hoch motiviert und konzentriert. Doch am Ende setzte sich Saranda Fischer, Klasse 8 der Grund- und Mittelschule Bad Rodach, an die Spitze und qualifizierte sich für die nächste Runde des Vorlesewettbewerbs im Mai bei der Regierung von Oberfranken in Bayreuth.
Die Schulrätin des Schulamts Coburg, Stefanie Mayr-Leidnecker, und Lehrerin Kristina Otto honorierten die Teilnahme am Vorlesewettbewerb Englisch mit einer Urkunde. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren