Münchaurach

Sanierung dringend erforderlich

Ab Montag gibt's in Münchaurach eine dreiwöchige Vollsperrung der Ortsdurchfahrt von der Einmündung Schulstraße bis zum Ortsende. Das hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ab der Einmündung zur Schule wird die Ortsdurchfahrt im Bereich der S-Kurve komplett gesperrt.  Foto: bp
Ab der Einmündung zur Schule wird die Ortsdurchfahrt im Bereich der S-Kurve komplett gesperrt. Foto: bp
+1 Bild

Am kommenden Montag beginnt die Sanierung der Fahrbahndecke im Bereich der S-Kurve in der Ortsdurchfahrt Münchaurach. Die Arbeiten dauern bis zum 15. November an. Das teilt das Staatliche Bauamt Nürnberg mit.

"Da die Straße im gesamten Baubereich zu schmal für eine halbseitige Sperrung ist, ist es erforderlich, die Straße für den Verkehr vollständig zu sperren", schreibt Behördenleiter Andreas Eisgruber. Eine großzügige Umleitung über Herzogenaurach, Weisendorf, Gerhardshofen, Neustadt/Aisch und Emskirchen wird eingerichtet.

Die Maßnahme ist laut Eisgruber dringend notwendig, da sich die Schäden der dortigen Fahrbahn aufgrund der sehr heißen Sommermonate enorm verstärkt haben und die Fahrbahn starke Verdrückungen aufweist.

Gleichzeitig nutzt die Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal die Straßensperre zur Erneuerung von Teilen der Wasserleitung. In den Wochen vom 28. Oktober bis 8. November werden vorbereitende Arbeiten an der Straße und der Austausch der Wasserschieber stattfinden. In der Woche vom 11. bis 15. November wird die Fahrbahn erneuert. Aus diesem Grunde ist es erforderlich, die Staatsstraße von der Einmündung Schulstraße bis zum Ortsende im gesamten Zeitraum für den Verkehr vollständig zu sperren. Eine Zufahrtsmöglichkeit für die Busse zur Schule wird laut Straßenbauamt sichergestellt.

Schulkinder sollen zu Fuß gehen

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr. Betroffen sind verschiedene Linien und der Schulbus. Bürgermeister Klaus Schumann bittet die Grundschulkinder aus Münchaurach, zu Fuß in die Schule zu gehen. Denn der Bus könne die übliche Route leider nicht nehmen. Münchauracher Kinder, die die Schule in Oberreichenbach besuchen, müssen an der Grundschule in Münchaurach einsteigen, da im weiteren Ortsgebiet von Münchaurach keine Ersatzhaltestellen eingerichtet werden können.

Für die Falkendorfer Kinder, so schreibt Schumann weiter, ändert sich nichts. Sie werden wie gewohnt zur Schule gebracht. Schulkinder aus Neundorf und Münchaurach mit Fahrtziel Herzogenaurach werden gebeten, an der Haltestelle Apotheke einzusteigen und den geänderten Fahrplan der Linie 201 zu beachten.

Diese öffentliche Linie fährt eine Schleife von Falkendorf über die Ansbacher Straße Richtung Dondörflein zum Kreisverkehr und von dort nach Münchaurach. Anschließend fährt er zurück nach Herzogenaurach. Manche Haltestellen werden nur bedingt angefahren, andere gar nicht bedient. An der Ecke der Königstraße zur Fürther Straße wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet, jedoch nur zum Ausstieg.

Für die Linien 134 und 241 werden Ersatzhaltestellen beim Netto-Markt und Sportheim eingerichtet. Die Linie 134 fährt über die Wirtshöhe und Eckenberg nach Emskirchen, die Linie 241 über die Wirtshöhe nach Oberreichenbach. Von Herzogenaurach her kommend, biegen die Busse in die Ackerlänge ein, teilt der Bürgermeister weiter mit.

Weitere Informationen können der Homepage des Staatlichen Bauamtes Nürnberg (www.stban.bayern.de unter der Rubrik "Straßenbau" und "Projekte") und der Homepage der Gemeinde Aurachtal (www.aurachtal.de) entnommen werden. Das Staatliche Bauamt bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für Beeinträchtigungen und um erhöhte Aufmerksamkeit im Bereich der Baustelle und der Umleitungsstrecke. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren