Burghaslach
abschluss

Sanierter Friedhof wurde neu geweiht

Nach eineinhalbjähriger Planungs- und Bauzeit konnte der Friedhof um die Hl. Kreuz Kirche in Breitenlohe neu gesegnet werden. Die von der Gartenbaufirma Linz in Gleißenberg/Burghaslach erledigten Arbe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Feierlich weihte Dekan Kilian Kemmer den sanierten Friedhof in Breitelohe.  Foto: privat
Feierlich weihte Dekan Kilian Kemmer den sanierten Friedhof in Breitelohe. Foto: privat

Nach eineinhalbjähriger Planungs- und Bauzeit konnte der Friedhof um die Hl. Kreuz Kirche in Breitenlohe neu gesegnet werden. Die von der Gartenbaufirma Linz in Gleißenberg/Burghaslach erledigten Arbeiten wurden nötig, weil sich die leichte Hanglage des Friedhofes in direktem Umfeld der Kirche zu einem teils unwegsamen Gelände entwickelt hatte.

Die katholische Kirchenverwaltung als Träger des Friedhofes plante die Sanierungsmaßnahmen und führte sie mit Unterstützung der Erzdiözese Bamberg und der Gemeinde Burghaslach durch.

Bei der Segensfeier betonte Dekan Kilian Kemmer in seiner Zuständigkeit als Pfarradministrator, dass sich die Kultur des Lebens in einer Kutur des Todes widerspiegeln muss. Wenn Sterben und Tod nur noch einer Entsorgungsmentalität entspräche, würde das ein schlechtes Zeugnis für eine Gesellschaft und deren Kultur darstellen, so Kilian Kemmer. Die ansehnliche Neugestaltung des Breitenloher Friedhofes will ein Zeichen setzen, dass es Verstorbene verdienen, in Würde beigesetzt und verabschiedet zu werden.

Kemmer dankte auch seinem Pfarrvikar vor Ort, Joseph Kollathuparampil, für die Seelsorge und Gottesdienste, die er in Breitenlohe leistet. LM

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren