Sand am Main
Federweisser-Abend

Sander CSU wird 50 Jahre alt

Der CSU-Ortsverband hatte zum Federweißer-Abend in die Heckenwirtschaft Hofmann eingeladen. Gerhard Zösch begrüßte dazu laut einem Bericht aus dem Ortsverband viele Gäste. Im Rückblick auf das vergang...
Artikel drucken Artikel einbetten
Landtagsabgeordneter Steffen Vogel bei seinem Vortrag Foto: privat
Landtagsabgeordneter Steffen Vogel bei seinem Vortrag Foto: privat

Der CSU-Ortsverband hatte zum Federweißer-Abend in die Heckenwirtschaft Hofmann eingeladen. Gerhard Zösch begrüßte dazu laut einem Bericht aus dem Ortsverband viele Gäste. Im Rückblick auf das vergangene Jahr erwähnte er besonders die Landtagsfahrt für die Sander Ehrenamtlichen sowie das Sommerfest als volle Erfolge. Das 50-jährige Bestehen des Ortsverbandes werde am 17. November begangen. Namhafte Lokalpolitiker hätten ihr Kommen zugesagt.

Zur Kommunalwahl im März 2020 werde der CSU-Ortsverband mit einer starken Liste und vielen kompetenten Kandidaten antreten, versicherte Zösch: "Die Mischung aus jungen und erfahrenen sowie männlichen und weiblichen Kandidaten ist vielversprechend!"

Beim Thema Kreispolitik wurde zuerst über die schwierige Finanzlage der Kreiskrankenhäuser berichtet, wobei deren Erhalt für die Vor-Ort-Versorgung unerlässlich sei.

Als einen wirtschaftlich wichtigen Faktor stellte Gerhard Zösch den Flugplatz in Haßfurt heraus. Die Erhöhung der Beteiligung des Landkreises an den laufenden Kosten sei eine sinnvolle Investition in die Zukunft des Kreises. Dies bestätigten auch die anwesenden Gäste.

Befürwortung fand auch die Einführung des 365-Euro-Tickets für Schüler im VGN. Kreisrat Gerhard Zösch versprach, weiterhin an einem ausgeweiteten Verkehrsverbund zu arbeiten.

Antrag auf eine Querungshilfe

Eine Querungshilfe an der Kreisstraße am Rewe-Markt halten die CSU-Mitglieder für unbedingt notwendig. Die Sander Gemeindeverwaltung habe bereits einen Antrag an das Landratsamt gestellt, erklärte der Zweite Bürgermeister.

Gemeinderätin Ute Lutz sprach aktuelle Themen aus der Gemeinde an. Die CSU habe in den vergangenen Monaten einige wichtige Projekte zum Anstoß gebracht. Der Einbau einer Heizung in der Aussegnungshalle und die Einführung einer Ehrenordnung seien besonders hervorzuheben. Die erste Ehrung finde noch heuer statt.

CSU-Kreisvorsitzender Steffen Vogel würdigte die Arbeit der ehrenamtlichen Gemeinderäte und der besonders aktiven und verdienten Mitglieder im Ortsverband.

Zum Schluss fand eine Diskussion zum Schwimmbad im Maintal statt. Stellvertretender CSU-Ortsverbandsvorsitzender Julian Müller berichtete über den aktuellen Stand und die Probleme bei der Finanzierung des Bades. "Erfolg oder Misserfolg des Projektes darf nicht von einer Beteiligung der Stadt Haßfurt abhängig gemacht werden", unterstrich Müller, Vorsitzender des Schwimmclubs Haßberge. red

0 Kommentare

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren