Bamberg
bamberg.inFranken.de  Bei der Kreisversammlung gab es Grund zum Feiern.

Sängerkreis hat zwei neue Ehrenmitglieder

In der Kreisversammlung des Sängerkreises Bamberg konnte der Erste Vorsitzende Wolfgang Schön im Beisein der Delegierten der Mitgliedsvereine zwei neue Ehrenmitglieder ernennen. Der langjährige Erste ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die neuen Ehrenmitglieder Peter Märkel und Wolfram Joh. Brüggemann mit Sängerbund-Präsident Friedhelm Brusniack (links) und dem Vorsitzenden des Sängerkreises Bamberg, Wolfgang Schön (rechts) Fotos: privat
Die neuen Ehrenmitglieder Peter Märkel und Wolfram Joh. Brüggemann mit Sängerbund-Präsident Friedhelm Brusniack (links) und dem Vorsitzenden des Sängerkreises Bamberg, Wolfgang Schön (rechts) Fotos: privat
+1 Bild

In der Kreisversammlung des Sängerkreises Bamberg konnte der Erste Vorsitzende Wolfgang Schön im Beisein der Delegierten der Mitgliedsvereine zwei neue Ehrenmitglieder ernennen. Der langjährige Erste Vorsitzende des Sängerkreises, Peter Märkel, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt, der viele Jahre aktive Kreischorleiter Wolfram Joh. Brüggemann zum Ehrenmitglied. Mit dieser hohen Auszeichnung wird das große ehrenamtliche Engagement zum Wohle des Chorgesangs gewürdigt.

Bei dem Treffen würdigte Schön auch die ehrenamtliche Tätigkeit der Vorsitzenden der Mitgliedsvereine. Hier nahmen neun Funktionäre für 10-, 15-, 25- und auch 30-jähriges Wirken in den Vereinen die Glückwünsche entgegen. Es handelt sich um Rolf Bechmann (10 Jahre Liedertafel 1861 Staffelstein), Harald Kirchner (10 Jahre Gesangverein Liederhort 1962 Reckendorf), Michael Dieckmann (15 Jahre Gesangverein Liederkranz Memmelsdorf/Ufr), Monika von Grafenstein (15 Jahre Frauenvokalgruppe Frequenzia Burgebrach), Reiner Pflaum (15 Jahre Polizeisängerchor Bamberg), Ludwig Walter (15 Jahre Gesangverein Cäcilia 1903 Zapfendorf), Peter Wolf (25 Jahre Gesangverein Liedertafel Hallstadt), Josef Jäger (30 Jahre Gesangverein Liedertafel 1866 Burgwindheim), Johann Kröner (30 Jahre Gesangverein Frohsinn Bischberg 1872) und Lothar Schneider (30 Jahre Gesellschaft Doppelquartett Bamberg). Das außerordentliche Engagement aller Ehrenamtlichen verdient Schön zufolge großen Respekt, die Auszeichnungen seien ein Zeichen der öffentlichen Anerkennung.

In der Versammlung stellte er die Aktivitäten des Sängerkreises im vergangenen Jahr dar. Neben den sehr gut angenommenen Fortbildungsveranstaltungen für die Sänger fand auch das Konzertereignis "Bamberg ganz Chor" statt, an dem 34 Chöre sowie acht Kinder- und Jugendchöre mit rund 1000 Sängern ihr Können zeigten. Beim Leistungssingen des Fränkischen Sängerbundes konnte die Frauenvokalgruppe Frequenzia Burgebrach unter der Leitung von Jasmin Steiner das Prädikat "Leistungschor des FSB" erringen. Trotz mancherorts zurückgehender Mitgliederzahlen seien im Sängerkreis Bamberg weiterhin 78 Chöre aktiv, lediglich ein Chor habe das aktive Singen eingestellt, so der Vorsitzende.

Die Mitglieder des Musikausschusses, Monika von Grafenstein, Madlen Hiller und Jasmin Steiner, berichteten über die Organisation und den Ablauf der verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen und gaben einen Überblick zu den geplanten künftigen Veranstaltungen. Als Neuerungen werden 2020 eine Fortbildung für Popchorgesang und das Konzert "Festival der Stimmen" angeboten, bei dem sich nicht Chöre aus dem Sängerkreis, sondern die einzelnen Sänger anmelden können. Erst danach werden mit den Mitgliedern des Musikausschusses und den Sängergruppen Proben stattfinden, um das Konzertprogramm einzuüben.

Schatzmeisterin Andrea Weigler gab einen Überblick zu den Finanzen des Sängerkreises, die am Jahresende trotz der vielen Aktivitäten dank der Zuschüsse vom Fränkischen Sängerbund und dem Musikrat Stadt und Landkreis Bamberg (Gelder des Landkreises Bamberg) mit positivem Kassenstand abgeschlossen haben. Schließlich stellte Monika von Grafenstein die neue Homepage des Sängerkreises vor. Nach einem neuen Konzept pflegen drei Mitglieder der Vorstandschaft mit technischer Unterstützung des Vereins Netzfunke die Daten der Homepage ein. Anregungen können per E-Mail an die Verantwortlichen gesandt werden.

Nach einer Ansprache des FSB-Präsidenten Prof. Friedhelm Brusniack zu den anstehenden Richtungsentscheidungen wegen der Mitgliedschaft im Deutschen Chorverband schloss Wolfgang Schön die Versammlung. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren