Unfälle

Rutschpartien im Landkreis

Der gegen Freitagmittag einsetzende Schneefall im Dienstbereich der Polizeiinspektion Erlangen-Land hat zu etlichen Unfällen und Behinderungen geführt. Allein im Laufe des Freitagnachmittags kam es la...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der gegen Freitagmittag einsetzende Schneefall im Dienstbereich der Polizeiinspektion Erlangen-Land hat zu etlichen Unfällen und Behinderungen geführt. Allein im Laufe des Freitagnachmittags kam es laut Polizei zu zwölf Unfällen, bei denen es in den meisten Fällen bei Sachschäden blieb. Dabei kamen Fahrzeuge von der Fahrbahn ab, beschädigten Verkehrseinrichtungen oder kollidierten miteinander.

Die Polizei musste feststellen, dass trotz der schneebedeckten Fahrbahnen und der winterlichen Verhältnisse immer noch Fahrzeugführer mit Sommerreifen unterwegs waren. Dafür wird ein empfindliches Bußgeld fällig. In insgesamt drei Fällen wurden auch Personen bei den Unfällen verletzt. Es handelte es sich jedoch lediglich um leichtere Verletzungen.

Durch die glatten Straßen kam es unweigerlich auch zu Behinderungen an Anstiegen wie beispielsweise auf der Bundesstraße 2 bei Heroldsberg, bei Marloffstein und bei Adlitz. Hier blieben Busse und Lkw stecken und konnten sich erst befreien, nachdem der Winterdienst, welcher am kompletten Nachmittag im Dauereinsatz war, die Fahrbahnen geräumt hatte. Zu Sach- oder Personenschäden kam es dabei jedoch nicht. pol



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren